Der mystische Norden: Warum wir nicht nach Norden schauen können und dort nie die Sonne scheint

Die Welt besteht aus 6 Richtungen, Oben/Unten, Osten, Westen, Norden und Süden.

Unser Tag hat 24 Stunden und die Sonne geht im Osten auf, wandert dann am Höhepunkt über den Süden und geht im Westen wieder unter.

Nur in der Himmels-Richtung Norden ist die Sonne nicht zu sehen, da ein Teil der Erd-Seite von der Sonne abgewandt ist und die Lichtstrahlen nicht keine Bogen ziehen, sondern nur Linienförmig sich ausbreiten, so das auf der Erde Nacht ist.

Das seltsame ist aber vielmehr, das der Mensch vom Standpunkt aus nicht nach Norden schauen kann. Wenn wir uns mit dem Rücken nach Norden wenden, können wir nach Vorne (Süden), nach Links (Osten), nach Rechts (Westen), nach Oben (Himmel) und nach Unten (Erde) schauen, wir können aber unseren Kopf nicht nach Norden drehen, eben nur soweit, das wir die 5 Richtungen sehen.

Mystik Kopfbewegung Himmelsrichtungen (2)

Und auch mit den Augen können wir vom Standpunkt aus nicht nach Norden schauen, zumal das Gesicht des Menschen immer Vorne ist. Und vom Standpunkt aus, das heißt wenn wir mit dem Rücken zur Nord-Seite stehen, das Gesicht immer nach Süden zeigt.

Sonne Blickfeld Augen (3)

Nur warum können wir nicht nach Norden schauen und warm scheint die Sonne nicht im Norden ? Es gibt dafür zwar kosmologische Illustrationen und ganz einfache Erklärungen: Zum Beispiel könnte man sagen: Wenn wir uns um drehen, können wir nach Norden schauen. Dann sehen wir trotzdem nicht, was hinter uns ist. Und da jeder Kompass und der Standpunkt aus von Norden ausgeht, ist es die Himmels-Richtung Norden die wir nicht sehen, selbst wenn wir uns umdrehen, ist es der mystische Norden den wir nicht sehen. Dort ist es dunkel, das dunkle symbolisiert die Akzidenz, den Geist der keine Substanz und Form hat, aber aus dem Substanz und Form erschaffen sind.

 

 

 

 

 

 

Die Schöpfung wird durch die Sonne symbolisiert, der Norden ist die mystische Wohnung des Heiligen Geistes. Es ist das geistliche, es ist im Menschen das dritte Auge. In der Welt der Norden. Und in allem Sein die Wohnung des Heiligen Geistes. Da wo Substanz entsteht und erst später die Welt formt, da wo noch keine Schöpfung ist, das ist der Geist aus dem das Universum entstanden ist und wieder zum Geist zurückkehrt.

___

-anno 1.06.2020 bei Jupiter

Zeichnungen bei Jupiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.