Symbolkunde: Die magische Zahl 7

Die 7 ist nicht nur eine wichtige Zahl der Wochen-Einteilung, sondern bis weit vor der Antike spielt die 7 eine besondere Rolle, schon in den frühen Mythen finden wir die 7, sie ist neben der 9 eine struktuierte Zahl. das bedeutet, das sie nicht direkt mit Göttern wie die 9 in Verbindung steht, sondern für eine Ordnung gesehen wurde und wird und auch symbolisiert.

Inhalt:

  • Die 7 als Ganzheitliche Zahl
  • Warum ist die 7 eine magische Zahl ?
  • Der Mittelpunkt

 

Die 7 als Ganzheitliche Zahl

Die 7 spielt z.B. im Alten Testament 1. Buch Moses Genesis eine bedeutende Rolle, nach 6 Schöpfungstagen ruhte Gott von seinen Werken und das war der 7. Tag. das sehen wir an der 7 Tage-Woche.

photo_00413
In der zweiten Zeichnung werden aus den 3 Raumachsen, automatisch 6 Richtungen mit einem neutralen Mittelpunkt. Diese 7 Punkte stehen für die 7 Schöpfungstage die Gott brauchte um die Welt zu erschaffen. Die 6 Tage für die Schöpfung = 6 Raumflächen ( Norden, Osten, Süden und Westen sowie Höhe und Tiefe ) und als Mittelpunkt steht der siebte ( 7 ) Tag an dem Gott von all seinen Werken ruhte. Im Weltraum ist es der singuläre Mittelpunkt und im seelischen Menschen die Wahrnehmung in der Welt die in 6 Richtungen ( 4 Himmelsrichtungen und Höhe und Tiefe ) beschreiben. Im hebräischen Alphabet werden diese 7 Punkte als 7 Doppelte bezeichnet und meinen die folgenden Buchtstaben: Bet, Gimel, Dalet, Kaf, Pe, Res und Taw. Diese werden im Sepher Yetzirah ( Buch der Schöpfung ) in Metaphern beschrieben.

 

Raumkubus Kosmisches Geistfeld

 

Die Sieben symbolisiert eine Ganzheitliche Zahl, alle Zahlen die ungerade sind bis zur Zahl 13 sind Ganzheitliche Zahlen.

Die 7 ergibt, wenn man sie mit der 6 multipliziert 42, die wiederum eine besondere Zahl ist.

6 x 7 = 42.

Die Sieben finden wir z.B. auch in den 7 Weltwundern, den 7 Planeten der Antike usw.

Warum ist die 7 eine magische Zahl ?

Weil der gesamte Aufbau unseres Universums aus 6 Pyramiden-Teilchen aufgebaut wurde und der Mittelpunkt die reine geistige Singularität ist, der Heilige Palast.

KUBUS 7
Als der Anfang vom UR-SEIN ( GOTT ) geschaffen wurde, hat Gott aus Überfluss an sich selbst „Himmel und Erde“ erschaffen, welche die erste rein-geistliche Doppel-Pyramide bildete:

 

Im hermetischen Kybalion werden die Dimensionen des Seins aus 3 x 7 Sphären beschrieben, es gibt 3 Matrizen und jeweils 7 Stufen.

Der Mittelpunkt

Die 7 ist neben der 1, 3, 5, 9 und 13 eine Zahl die den göttlichen Mittelpunkt in der stofflichen Seins-Struktur des Universum symbolisiert. Die 7 ist dabei aber vom Anfang an eine in der Dimension Yetzirah geschaffene Zahl, die 9 und die 13, die auch den Mittelpunkt symbolisieren, sind erst in der Dimensionen Assiah entstanden.

Durch die 7 wird als erstes die Natur-Dimension verbunden und in die Dimension Yetzirah eingehen, die sich dann alle bis zur Zahl 1 verbinden und als 0 in Beriah und Atziluth in Gott aufgelöst werden.

___

-anno 7.12.2019 bei Jupiter

Zeichnung bei ©Jupiter

Ein Gedanke zu “Symbolkunde: Die magische Zahl 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.