Die Namen der Kontinente und ihre mystische Bedeutung: Teil 3 – Die chymische Hochzeit von A+E

Nach dem ich im 1. und 2. Teil der Reihe „Die Namen der Erde-Kontinente und ihre mystische Bedeutung“ auf die Anfangs-Buchstaben der Kontinente und damit die Symbol-Kraft von A und E (Anfang und Ende) in der Welt aufgezeigt habe, wenn auch bei weitem nicht alle Aspekte darüber beschrieben worden sind, werde ich in diesem Beitrag nun die Voll-Endung von Adam und Eva beschreiben.

Inhalt:  

  • Die Mystik von ADAM und EVA
  • 42, die Zahl des Universums
  • Neue kosmische Wissenschaft in der Synthese von A+E

 

 

___

1.Teil

2.Teil

 

Die Mystik von ADAM und EVA

Man sollte bei den Begriffen Adam und Eva bedenken, das damit nicht zwei biologische Menschen gemeint sind. Die mystischen Prinzipien von Adam und Eva haben eine universelle Bedeutung sind sind und werden in anderen Religionen mit verschiedenen Namen beschrieben.

Hier sollten wir nochmals klären, was die mystische Bedeutung von den biblischen Figuren Adam und Eva überhaupt bedeuten könnte.

Gott hat den Menschen in seinem Ebenbild erschaffen am 6. Tag der bzw. am letzten Tag der Schöpfung. Mit dieser metaphysischen Erzählung, ist nicht, wie in der profanen Auslegung der Religion oft beschrieben, 6 irdische Tage gemeint, sondern das universelle Prinzip der Zahl 6.

Ebenso verhält es sich mit den anderen Erzählungen und Beispielen in der Bibel. Der 7. Tag, an dem Gott von seinem Werk ruhte, ist die symbolische 7, die Mitte des Universums, die innere Mitte des Menschen, die Mitte von allem was Sein ist. da wo sich Kräfte auflösen, das ist die 7.

Am 6. Tag wurde der Mensch erschaffen, wenn also die Tage nicht als die uns bekannten irdischen 24 h Tage zu begreifen sind, sondern als universelles Prinzip, das in allem Sein wurzelt, dann verstehen wir auch die Erschaffung des Menschen und den Menschen selbst als ein geistiges universelles Prinzip. Und somit auch Adam und Eva, ganz gleich ob ich nun die Geschichte aus der jüdisch-christlichen Mythologie verwende, oder eine andere Mythologie beschreibe.

Adam war nach dem 1. Buch Moses Genesis, der vollkommene Mensch, der alleine im Paradies existierte, damit Adam nicht alleine war, wurde aus der Rippe Eva erschaffen, als Frau.

Die zweite Dimension Yetzirah, die Dimension der Formung wird hier symbolisch mit ADAM und EVA beschrieben. Der Dialog im Buch Genesis zwischen Gott, Mensch und Schlange symbolisiert dann den Übergang von der astralen Formwelt zur Naturwelt der Materie. Die Sprache stellt immer die schwingende Brücke zwischen der Dimension der Form und der Dimension der Stoffe her.

In der Welt der Stoffe, dem physischen Universum, symbolisieren ADAM und EVA, Expansion und Struktur. Im menschlichen Körper finden wir ADAM und EVA in der rechten und linken Gehirnhälfte.

Die Anfangs-Buchstaben von ADAM und EVA, das A und E sind der Anfang und das Ende. Dieser Anfang und das Ende sind keine Linie im Raum. Sondern ein Übergang.

Wenn sich nun am Ende des Zeitalters, das nun im Ende liegt und mit dem Kontinent Europa zusammenhängt, da der Anfangs-Buchstabe von Europa nicht zufällig ein E ist, die beiden Buchstaben A und E wieder verbinden, dann wird die Dualität aus allen Bereichen des Seins, aufgelöst.

 

42, die Zahl des Universums

Auf auf allen 7 Stufen des Kosmos werden A und E wieder zur Einheit.

A 1

E 5

5+1 = 6

+ 7 Dimensionen

7 x 6 = 42

Die 42 stellt in der Mystik die Zahl des universellen Kreislaufs dar, alle Konzentrations-Punkte des Seins, die vom großen Geist erdacht wurden, haben die gleiche Schwingung, das wird mit der mystischen Zahl 42 verbunden.

 

Neue kosmische Wissenschaft in der Synthese von A+E

Religion und Wissenschaft gehen eine chymische Symbiose ein. Die alten Dogmen aus Kirche und Universität gehören der Vergangenheit an und eine große spirituelle Wissenschaft ergießt sich aus dem mentalen Da-Sein der Zeit.

Die Dualität in den menschlichen Seins-Bereichen wird dadurch behoben, das Alte bzw. eine kosmische Zwischenzeit verschwindet und das Ur-Alte regeneriert sich als das Neue, es ist das Hinordnen zum Geist.

___

-anno Oktober 2019 bei Jupiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.