Mythologie & Symbolkunde: Die Raben Hugin und Munin – Gedanke/Erinnerung

In der Nordeuropäischen Mythologie, wo die kosmischen und hermetischen Gesetze in den Edda-Dichtungen ihren Platz eingenommen haben und die Menschen in Nord-Europa, sowie in den meisten anderen Regionen der Welt, diese Gesetze, aufgrund der Integration in die unteren materiellen Sphären, nicht mehr metaphysisch deuten konnten, sondern diese Dichtungen als Weisheit oder als objektive Kultur-Sagen verstanden, wird der Gott Odin von zwei Raben begleitet.

Inhalt:

  • Die etymologische Bedeutung von Hugin und Munin
  • Was ist ein Gedanke ?
  • Das Kosmische Geistfeld
  • Seele und Karma: Löschen der Gedankenbilder

 

Die etymologische Bedeutung von Hugin und Munin

Diese beiden Raben heißen Hugin und Munin, was so viel wie: Gedanke und Erinnerung bedeutet.

Etymologie

Hugin (isländisch: Huginn) gehört zum altnordischen Verb huga „denken“, das hierzu zu stellende Substantiv hugi „Gedanke, Sinn“ ist seinerseits die Grundlage für den Namen HuginMunin (isländisch: Muninn) gehört zum altnordischen Verb muna „denken an, sich erinnern“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hugin_und_Munin

___

Ist damit einfach nur ein Gedanke und die Erinnerung mit gemeint oder bedeutet es eventuell noch viel mehr ?

Natürlich sind mit Gedanke auch Gedanken und mit Erinnerung auch Erinnerungen gemeint, aber die beiden Raben deuten symbolisch noch viel tiefer auf das hin, was mit der Gedankenkraft gemeint ist.

Was ist ein Gedanke ?

Dazu möchte ich L.W.-Göring zitieren:

Da wir Menschen uns am Anfang der Evolution nicht selbst erschaffen haben können, setzt das Erschaffen der Menschen sowie der anderen biologischen Systeme einen Schöpfer voraus. Es ist also wiederum eine logische Schlussfolgerung, wenn ich sage, dass alles Sein, also alle lebendigen biologischen Systeme, zu denen auch der Mensch zählt, aus der stofflichen Materie von einem Schöpfer erschaffen wurden und nicht aus dem Nichts „zufällig“ entstanden sind.

Nehmen Sie zum Beispiel die Gegenstände, die Sie in diesem Moment mit ihrem Auge sehen, und Denken sie kurz darüber nach, dann wird ihnen klar werden, dass es nichts gibt, was – wenn von Menschenhand geschaffen – nicht vorher von einem Menschen gedacht worden ist.

Dieses Selbst-Schöpfer-Sein beinhaltet jedoch auch, dass wir frei sind. Frei sein – selbst Schöpfer sein – heißt aber auch, dass wir alles, was wir denken und tun, selbst erschaffen, und das Gott uns nicht belohnt oder bestraft für das, was wir erschaffen.

Alles, was er tut und in die Realität umsetzt, hat er vorher durch seine Gedankenbilder erschaffen.

Begreift er, das Alle seine Gedankenbilder – vor allem diejenigen, die nicht in die Realität umgesetzt werden – im „Kosmischen Geistfeld“ gespeichert sind und dass diese Gedanken nicht nur Wirkung auf ihn selbst haben, sondern auf alles, was auf dieser Welt geschieht.

Hat er die physikalischen gesetzmäßigen Abläufe jedoch komplett mit dem Verstand erfasst, dann ist er schnell wieder aus diesem Tief heraus, da in diesen offenliegenden Erkenntnissen ein Weg aufgezeichnet wird, wie er seine negativen Gedanken eliminieren kann.

Hat er ( Der Mensch ) seinen „Gedankenspeicher“ von seinen Gedanken gereinigt, was gleichzusetzen ist mit der Reinigung des „Kosmischen Geistfeldes“, beginnt für ihn ein neues Leben, in dem die Gebote Gottes integriert sind.

___

Das bedeutet also, das der  Rabe Hugin Gedanke symbolisch für die Gedankenkraft des Menschen bzw. der Menschen-Seele steht.

Wie können wir dann den zweiten Raben Munin Erinnerung deuten ?

Eine Erinnerung, also ein Gedanken-Bild das entweder in der Welt gesehen oder erlebt wurden, und durch Reize über die Augen in den Gedankenspeicher der Seele aufgenommen wurde, oder ein Gedanken-Bild das durch die Konklusion aus Wörtern und Bilder frei zusammengesetzt wurde, was wir als Fantasie bezeichnen und so auch im Gedankenspeicher abgebildete wurde.

So kann die Seele, auf den ihren Gedankenspeicher zurückgreifen und sich erinnern.

Das Kosmische Geistfeld

Der Gedankenspeicher ist ein teil des „Kosmischen Geistfeldes“ das Kosmische Geistfeld wird von dem Britischen Biophysiker Ruper Sheldrake auch als „morphogenetisches Feld“ bezeichnet, in dem Gedankenbilder abgespeichert werden und unsere reale Welt aufbauen in dem die abgespeicherten Gedankenbilder durch das Gesetz der Vibration in die materielle Naturwelt eingebunden werden, welche dann Resonanz-bedingt ihre Wirkung entfalten.

Das bedeutet also, das die Raben Hugin ( Gedanke ) und Munin ( = Er-innerung ) in der poetischen nordischen Mythologie für die Gedankenkraft ( Hugin ) der Seele als Schöpfer und Kosmische Geistfeld ( Munin ) steht.

Der Rabe Hugin steht in der in der geistig-materiellen Seele für den Gedankenspeicher.

 

Der Raumwürfel baut die kosmische Geometrie auf, in der sich auch das Kosmische Geistfeld ( Morphogenetisches Feld/Akasha-Chronik ) befindet, dieser kosmische Raumwürfel wird in der Nordeuropäischen Mythologie mit dem Raben Munin zum Ausdruck gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seele und Karma: Löschen der Gedankenbilder

Wie können wir Gedankenbilder löschen ?

Damit der Gedankenspeicher = Karma abgebaut wird, kann der Mensch durch das beobachten, welche Gedankenbilder der Mensch innerlich erschafft und sieht, die Gedanken abbauen. Durch das Beten sowie durch positive Handlungen werden Gedankenbilder gelöscht und die Seele muss nach einiger Zeit nicht mehr in einen biologischen Körper inkarnieren, und kann von da an in der harmonischen 2. Dimension als Geist-Seele existieren.

___

-anno 28.03.2019 bei Jupiter

Aus dem Studium der Ur-Wissenschaften seit 2012 bis 2019.

Zeichnungen: bei ©Jupiter

Zitate:

  • Wikipedia
  • Lothar Göring – Apokalypse Seele
Werbeanzeigen

Symbolkunde: Die Bedeutung der Säulen Jakin und Boaz in der abendländischen Gnosis

Die Säulen Jakin und Boaz sind Mystikern, Gnostikern oder auch Alchemisten, sowie den Theologen sehr bekannt und spielen gerade im Tempel von König Salomo eine bedeutende Rolle.

Inhalt:

  • Die Säulen in der Bibel vor dem salomonischen Tempel
  • Haben die Säulen eine allgemeine universelle Bedeutung in ihrere Symbolik ?
  • Die Säulen im Universum, der Seele und im menschlichen Körper
  • Die Säulen als Symbol für die Kraft von Jupiter und Saturn
  • Das zurück-ordnende Prinzip der Schöpfung

 

Die Säulen in der Bibel vor dem salomonischen Tempel

Das dieser Tempel Salomo, den er Gott baute, wird insbesondere in einigen gnostischen Auslegungen als das Werk des Universums, Seele und Mensch betrachtet, jedenfalls der Aufbau dieser Hierarchien.

Schauen wir nun als erstes was im Alten Testament über den Tempel und die beiden Säulen geschrieben steht:

 

                                                          1. Könige 7,13-21

 

                              Die beiden Säulen vor dem Tempel und die heiligen Geräte

 

13 Und der König Salomo sandte hin und ließ holen Hiram von Tyrus

14 – den Sohn einer Witwe aus dem Stamm Naftali, sein Vater aber war aus Tyrus gewesen -; der war ein Kupferschmied, voll Weisheit, Verstand und Kunst in allerlei Kupferarbeit. Der kam zum König Salomo und machte ihm alle seine Werke.

15 Er goß zwei Säulen aus Kupfer, jede achtzehn Ellen hoch, und eine Schnur von zwölf Ellen war das Maß um jede Säule herum.

16 Und er machte zwei Knäufe, aus Kupfer gegossen, oben auf die Säulen zu setzen; jeder Knauf war fünf Ellen hoch. 

17 Und es war an jedem Knauf oben auf den Säulen Gitterwerk, sieben geflochtene Reifen wie Ketten.

18 Und er machte an jedem Knauf zwei Reihen Granatäpfel ringsumher an dem Gitterwerk, mit denen der Knauf bedeckt wurde.

19 Und die Käufe oben auf den Säulen waren wie Lilien, jeder vier Ellen dick.

20 Und es waren zweihundert Granatäpfel in den Reihen ringsum, oben und unten an dem Gitterwerk, das um die Rundung des Knaufs her ging, an jedem Knauf auf beiden Säulen.

21 Und er richtete die Säulen auf vor der Vorhalle des Tempels; die er zur rechten Hand setzte, nannte er Jachin, und die er zur linken Hand setzte, nannte er Boas.

 

Wie wir lesen, sind es nicht einfach nur zwei Säulen, sondern diese beiden Säulen werden zusätzlich mit Beiwerk angefertigt.

Haben die Säulen eine allgemeine universelle Bedeutung in ihrere Symbolik ?

Doch warum werden für zwei Säulen, die vor einem Tempel stehen allerlei handwerkliche Mühen gemacht ?

Damit es schöner aussieht, oder weil es zu damaligen Zeit gerade kulturell in Mode war, die Bauwerk-Kunst derart zu gestalten ?

Was haben Granatäpfel und Gitterwerk an zwei Säulen zu bedeuten, war der Tempel ein historisches Bauwerk oder wird hier nur durch die Skizze eines Bauwerks beschrieben wie die Natur aufgebaut ist und das Bauwerk hat eventuell nie existiert ?

Nun, es wird wohl so sein, das dieses Bauwerk, gar kein echtes Bauwerk gewesen ist, sondern die Architektur die in der Bibel beschrieben wird, dazu dient die kosmische Struktur zu beschreiben und es keine anderen Begriffe dafür gab in der damaligen kulturellen Zeit-Epoche.

Die Säulen im Universum, der Seele und im menschlichen Körper

Wenn der Tempel und die Säulen die kosmische Struktur beschreiben, welche Bedeutung haben die beiden Säulen dann ?

Die Säulen Jakin und Boaz im Universum:

Die rechte Säule Jakin die der Architekt als erstes setzte, zeichnet sind in ihrere Wirkung durch Geist und Philosophie aus, sowie die dazugehörigen Eigenschaften von Expansion und Kreativität.

Ohne Geist wäre kein Universum und ohne Expansion würde es keinen Raum geben in dem ein Universum seinen könnte, die Kreativität verschafft dem Universum die vielfältige Umwandlung von die in der stofflichen Dimension durch Teilchen und Farben und ihren kosmischen Körper aufgebaut wird. Die Säule Boaz, die zur linken gesetzt wurde, gibt dem Universum halt und die mathematischen Naturkonstanten, sowie eine eigenwillige Funktion der kosmischen Werke.

Die Säulen Jakin und Boaz in der Seele:

In der mittleren Geist-Dimension steht die rechte Säule Jakin für das intuitive Sein, die dichterischen und philosophischen Grundzüge, für die künstlerische Kreativität. Die Säule Boaz erzeugt die Logik, das widerstrebende Prinzip sowie das egoistischen Handeln.

Die Säulen Jakin und Boaz im menschlichen Körper:

Im biologischen System bzw. dem menschlichen Körper symbolisieren die Säulen Jakin und Boaz das menschliche Gehirn. Die Säule Jakin regelt die rechte Gehirn-Hälfte und ermöglicht, das geistliche Sein aus der mittleren Seelen-Ebene in die körperliche Funktion einzubauen. Das bedeutet unsere poetischen, philosophischen und spirituellen Eingebungen werden alle über die Säule Jakin von Universum über die Seele bis in das menschliche Gehirn geleitet.

Die Säule Boaz erzeugt das Regel-System des Körpers, das die Organe alle ihre Funktionen nachgehen und die logische und sinnliche Reize werden durch die Säule Boaz ermöglicht. 

Die Beiden Säulen arbeiten zusammen, das die Schöpfung in allen ihren Facetten ermöglicht und zu Ende gedacht wird, durch den Gedanken Gottes.

Nun, die beiden Säulen spiegeln in der Symbolik nur einen teil des salomonischen Tempels wieder, aber darauf werde ich auch explizit eingehen und in mehreren Beiträgen die Bedeutung der Symbole zu erläutern.

Die Säulen als Symbol für die Kraft von Jupiter und Saturn

In den vielen hermetischen und alchemistischen Auslegungen werden die Säulen Jakin und Baoz auch mit den Planeten Jupiter und Saturn gleichgesetzt.

Der Jupiter für die rechte Säule Jakin und der Saturn für die linke Säule Boaz, weshalb auch im Mittelalter und in der späteren Renaissance viele spirituelle Gesellschaften sich sogar in einen Jupiter und Saturn Mystizismus aufspalteten. Doch beide Säulen haben ihre Aufgaben.

Das zurück-ordnende Prinzip der Schöpfung

Die rechte Säule Jakin wurde als erste Säule gesetzt und als zweites die linke Säule. Im mystischen Buch Sohar steht: ,,Von seiner rechten ist ihnen das Feuer des Gesetzes ( 5. Moses 33,2 ): so vollendet sich die linke an der rechten.“

In unserer Modernen Sprache könnte man auch sagen: Das Falsche wird durch das Richtige korrigiert. Und so wird auch die Menschheit wieder zu Gott bzw. dem Universal-Geist zurück-geordnet.

___

-anno 25.03.2019 bei Jupiter

Zeichnung bei ©Jupiter

Zitat:

  • Bibel

Ordo Universalis

Die Ordo Universalis ist die für den Menschen verborgene Ordnung der Schöpfung oder des Universums. Alles was im Universum existiert; Quarks, Myon-Neutrinos, Atome, Moleküle, Wasserstoff, Sauerstoff, Steine, Pflanzen, Tiere, Menschen, Planeten, Sonnen, Sonnensysteme, Galaxien, Galaxienhaufen, Superhaufen und Riesen-Quasare sind einer großen kosmischen Struktur eingeordnet.

Aus dem Kreis wurde noch ein Kreis und zwischen diesen Kreisen bildete sich eine Linie, woraus das Dreieck entstand, 4 Dreiecke an der Spitze verbunden bilden eine Pyramide, welche an den unteren Kanten ein Quadrat bildet, daraus entstanden mehrere Pyramiden-Teilchen, als das Universum seine Struktur aufbaute. Dann verbanden sich die Pyramiden-Teilchen an den Spitzen, so das eine Doppel-Pyramide entstehen konnte, so formierte sich das ganze Universum, in dem alle Pyramiden-Teilchen sich an den Spitzen verbunden haben, als nächstes bildeten sich an den Kanten der Doppel-Pyramiden senkrechte Linien, so das sich daraus nun ein Kubus oder Würfel mit 4 inneren Diagonalen bildete, in dem sich wieder 4 weitere Kuben mit jeweils 4 Diagonalen bildeten, bis irgendwann eine Struktur entstanden ist, die wir als Heilige Geometrie oder Super-Geometrie bezeichnen können.

Die Modelle von Platon wie den platonischen Körpern und anderen Denkern welche die Blume des Lebens symbolisierten, gehen letztendlich auf die Struktur der ersten Kreise bis zur geometrischen Figur des Universums hin. Und so werden sich die Linien zu einer Zeit wieder zu einer Linie verbinden die wieder zwischen zwei Kreisen existiert und der zweite Kreis verschiebt sich wieder in den ersten Kreis, das es wieder ein Kreis wird.

___

-anno 18.03.2019 bei Jupiter

Weltaufbau in der nordischen Symbolik

Nach dem auf der Erde die Völker in das materielle Zeitalter des Kali Yuga gegangen sind, floss die kosmische Wissenschaft als Erinnerungs-Kultur in viele frühe Mythologien und Religionen ein, meist an Kraftorten der Erde an dem sich die Diagonalen der verschiedenen energetischen Würfel-Geometrie überqueren.

So wurde auch in der nordischen Mythologie der Welt-Aufbau in dem quasi Körper ( Erde ), Seele ( Ich/Gedankenspeicher ) und Geist ( Geist/Gott ) eingeteilt.

Wir sehen auf der folgenden Zeichnung auch die zwei Doppel-Pyramiden.

Weltordnung Germanen (3)

 

Die Bedeutung von Utgard ist mit der Materie ( Erde ) gleich zu setzten. Midgard beschreibt die Welt der des morphogenetischen Feldes bzw. des Gedankespeichers oder auch die Welt der Magie.

Asgard ist die obere Spirituelle Welt, in dem das Sein keine Form mehr trägt, sondern in sich als Wissen existiert.

Deshalb werden auch die Arten von Pflanze, Tier, Mensch, Engel und Erzengel in dieser Reihenfolge den Dimensionen zugeordnet.

___

-anno 9.03.2019 bei Jupiter

Zeichnung bei Jupiter

Mystik & Gnosis: Warum scheint die Sonne nicht im Norden und der Mythos Hiram Abif

Jeder Mensch weiß, das am frühen Morgen die Sonne im Osten aufgeht, am Mittag im Süden zu sehen ist und Abends im Westen wieder untergeht.

Inhalt:

  • Die Sonne ist im Norden nie zu sehen
  • Der Tag hat 24 Stunden und 1440 Minuten
  • Wer ist Hiram von Tyrus bzw. Hiram Abif ?
  • Der Norden und der Mittelpunkt des Raumwürfels

 

Die Sonne ist im Norden nie zu sehen

Doch warum ist die Sonne auf der Nordhalbkugel nie im Norden zu sehen ?

Das meint die Naturwissenschaft:

Von einem Standort direkt am Polarkreis aus beobachtet, geht die Sonne einmal pro Jahr – zum Zeitpunkt der jeweiligen Nord- oder Südsommersonnenwende – nicht unter. Nachdem sie im Tageslauf ihren tiefsten Stand über dem Horizont erreicht hat, steigt sie wieder empor. Am 21. Juni steht die Sonne am nördlichen Polarkreis morgens im Osten und steigt auf, bis sie mittags ihren höchsten Punkt im Süden erreicht. Dann steigt sie wieder ab, steht abends im Westen und berührt um Mitternacht den Horizont im Norden.

Je weiter man sich nun während der Zeit um die Sommersonnenwende vom Nordpolarkreis aus dem Nordpol nähert (bzw. vom Südpolarkreis aus dem Südpol), an desto mehr Tagen ist der Vorgang der Mitternachtssonne zu beobachten. Da die Sonne hierbei nicht unter den Horizont sinkt, spricht man vom Polartag. Der Polartag müsste direkt am geographischen Pol ein halbes Jahr dauern. Aufgrund der Lichtbrechung (Refraktion) in der Erdatmosphäre hält der Polartag jedoch etwas länger als ein halbes Jahr an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mitternachtssonne

___

Der Tag hat 24 Stunden und 1440 Minuten

Die Sonne geht im Osten auf 6:00 Uhr, im Süden auf 12:00 und im Westen zu 18:00 Uhr setzten.

Der Norden würde 00:00 bzw. 24:00 Uhr beschreiben.

Die 0 ist ein Kreis ohne Inhalt ein Vakuum und die 24 beschreibt eine ganze Tageslänge in Stunden aus jeweils 60 Minuten.

Wir rechnen nun 24 x 60 = 1440

Ein Tag hat also 1440 Minuten.

Die Zahl 1440 bzw. 144 ist in der Mystik eine bedeutende Zahl und symbolisiert das ganze Universum sowie den Menschen.

Die Quersumme aus 1440 berechnet sich auf 9 und die 9 ist der Mittelpunkt des Raumwürfels also des Universums und des kleinsten Teilchens.

Wer ist Hiram von Tyrus bzw. Hiram Abif ?

Nun was hat die Sonne mit Hiram Abif zu tun, wer ist überhaupt Hiram Abif ?

Ein kleine Erläuterung:

Hiram von Tyrus ( Name in der Bibel ) war der Architekt des Salomonischen Tempels, dieser Hiram von Tyrus hat den Bauplan des Tempels entworfen.

Jahrhunderte später wurde aus Hiram von Tyrus in der Freimaurerei eine Legende mit dem Namen Hiram Abif.

Dieser Hiram Abif war ein Meister der den Schlüssel zu den Mysterien des Universums trug.

Einige seiner Gesellen wollten jedoch auch schnell an die Mysterien des Universums gelangen und konnten nichts abwarten diese Geheimnisse selbst zu erforschen, da verschworen sich 15 Gesellen von denen 12 wieder ihren Plan aufgaben, so blieben 3 Gesellen übrig die den Meister Hiram Abif das Meisterwort entnehmen wollten.

Die drei Gesellen waren:

Jubelo, Jubela und Jubileum

In der Legende wird beschrieben, das der erste Geselle am Süd-Tor des Tempels stand, der zweite Geselle am West-Tor und der dritte Geselle am Ost-Tor des Tempels auf den Meister Hiram Abif wartete.

Nun weiß ich aber nicht, ob die Reihenfolge in der ganzen Legende so beschrieben wird, diese Variante habe ich aus dem Buch: Christopher Knight und Robert Lomas – Unter den Tempeln Jerusalems

Nach der Beschreibung von Lomas und Knight würde die Reihenfolge ein Dreieck beschreiben.

Wenn jedoch der erste Geselle der Hiram Abif das Meisterwort abnehmen wollte im Osten des Tempels gestanden hat, der zweite im Süden und der dritte im Westen, so hätten wir exakt die Laufbahn der Sonne, so wie wir sie von der Erde aus sehen, obwohl sich nur die Erde dreht.

Dieser Mythos um Hiram von Tyrus oder Hiram Abif steht in symbolischer Beschreibung im Zusammenhang mit der Sonne, nur weiß ich noch nicht, wie genau das gemeint ist.

Der Tag hat 24 Stunden und 1440 Minuten, wir Wissen, das 1440 den Würfel beschreiben. der 8 Ecken und 1 Mittelpunkt hat.

Doppel-Pyramide Symbol

 

Der Norden und der Mittelpunkt des Raumwürfels

Die 3 Gesellen Jubelo, Jubela und Jubileum könnte man so einordnen:

  •  Jubelo = Osten 6:00 Uhr
  •  Jubela   = Süden 12:00 Uhr
  •  Jubileum = Westen 18:00 Uhr

Die 3 Gesellen symbolisieren die irdische Sichtweise der Sonne auf der Nordhalbkugel.

Die Sonne kann je nach gnostischer Doktrin, als Illusion oder als Erkenntnis gedeutet werden.

Die 3 Himmelrichtungen mit dem jeweiligen Sonnenstand können als 3 Illusionen der Erde ( Materie ) verstanden werden.

Wir meinen die Sonne drehe sich um die Erde, weil sie im Osten aufgeht, im Süden ihren Zenit erreicht und im Westen untergeht.

Nun ist es aber so, das sich nicht die Sonne um die Erde dreht, sondern umgekehrt die Erde um die Sonne und unsere Sichtweise unterliegt einer Täuschung.

So könnte man denken, die Erde ( Materie ) täuscht unseren Geist, die 3 Gesellen wollten das Meisterwort, doch Hiram Abif hat das Meisterwort nicht verraten und starb mit dem Wort und die 3 Gesellen erreichten durch ihre Gier nicht die Schlüssel zu den Mysterien.

Wir sehen den Tag durch die Sonne, werden aber getäuscht durch die materielle Verkörperung, erst wenn wir sterben und unsere Seele nach Norden zum Mittelpunkt wandert, können wir die irdische Illusion, welche im Sanskrit Maya genannt wird, End-Täuschen. Wenn auch noch nicht in der vollen Erkenntnis.

Der dunkle Norden verkörpert symbolisch den Mittelpunkt ( Geist/Gott ). Darum 0 Uhr, die Null ( 0 ) hat keine Linien, Winkel oder Diagonalen, sondern ist ein Neutrum in dem Singularität ist.

Die irdischen Sonnenzeiten addiert:

6+12+18 = 36 = 3+6 = 9

Und wir erhalten wieder die 9, welche den Mittelpunkt im Raumwürfel setzt. Man kann bestimmt noch viel mehr aus der legende von Hiram von Tyrus bzw. Hiram Abif im Kontext mit der Sonne und dem Würfel gewinnen, aber ich werde in einem späteren Bericht, in dem es um den Salomonischen Tempel geht, noch genauer auf die Mysterien eingehen.

___

-anno 9.03.2019 bei Jupiter

Zeichnung bei Jupiter

Literatur:

  • Wikipedia ( verlinkt )
  • Christopher Lomas und Robert Knight – Unter den Tempel Jerusalems