Der Turmbau zu Babel und der menschliche Verstand

Irgendwo haben die meisten Menschen schon mal von dem Turmbau zu Babel gehört, wie es oft so ist, in Filmen oder aus Dokumentationen die sich um das Alte Testament drehen.

Inhalt:

  • Der Turmbau zu Babel
  • Denken und Bauen
  • Das Morphogenetische Feld als zweiter Kreis und die Numerologie von 11 und 9

 

Nun das AT berichtet im ersten Buch Mose:

Der Turmbau zu Babel

11 Es hatte alle Welt einerlei Zunge und Sprache.

2 Als sie nun nach Osten zogen, fanden sie eine Ebene im Lande Schinar und wohnten daselbst.

3 Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laßt uns Ziegel streichen und brennen! – und nahmen Ziegel als Stein und Erdharz als Mörtel

4 und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, dessen Spitze bis an den Himmel reiche, damit wir uns einen Namen machen; denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder.

5 Da fuhr der HERR hernieder, daß er sähe die Stadt und den Turm, die die Menschenkinder bauten.

6 Und der Herr sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und dies ist der Anfang ihres Tuns, nun wird ihnen nichts mehr verwehrt werden können von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun.

7 Wohlauf, laßt uns herniederfahren und dort ihre Sprache verwirren, daß keine des andern Sprache verstehe!

8 So zerstreute sie der HERR von dort in alle Länder, daß sie aufhören mußten die Stadt zu bauen.

9 Daher heißt ihr Name Babel, weil der HERR daselbst verwirrt hat aller Länder und Sprache und sie von dort zerstreut hat in alle Länder.

 

Denken und Bauen

Der gewöhnliche Mensch, der in z.B. christlichen Ländern aufgewachsen ist und zumeist die profane kirchliche Auslegung der Bibel kennt, so fern er sich überhaupt mit der Bibel beschäftigt hat, denkt , wie viele der Bibel-Gläubigen Menschen, sowie auch viele Menschen aus anderen Religionen, denken das mit dem Begriffen „Turm“ und „Stadt“ etwa altertümliche Bauwerke gemeint sind, die entweder so gebaut wurden wie in der Bibel beschrieben wird, oder die, wie viele Atheisten sagen würden, nur der menschlichen Fantasie entspringen und mit Natur-Erscheinungen zusammenhängen ect.

Weder die profane Auslegung der Kirche, noch die verdrehte neuzeitliche Behauptung der Atheisten entspricht der Wahrheit.

Bei dem Turm, der in der Symbol-Sprache für das Denken steht, und die Stadt wurde von den alten Chronisten der Bibel, die keinen besseren Begriffe aus ihrer damaligen Zeit kannten, für den Kubus benutzt, in dem das Sein der von Energie und Masse abläuft.

KUBUS (3)
Der Raum-Würfel aus der Sicht des Sepher Yetzirahs ( Buch der Schöpfung ). Das Sepher Yetzirah ist ca. 200 bis 600. v. Chr. entstanden und vereint eine poetische Gnosis der älteren persischen Magie, griechischen Geometrie und ägyptischer Alchemie um es nur grob zu Beschreiben. Die späteren Gnostiker, Theosophen und Kabbalisten änderten, das Prinzip des Würfels nur in der Geometrie, in der Auslegung bleib die Lehre und Tradition jedoch erhalten, das geschah vor allem durch christliche Kabbalisten. Sehr gut erkennbar wird es, wenn wir uns das Bild des Neuplatonismus von Plotin ansehen, was großen Einfluss auf die kabbalistische Gedankenwelt ausübte. Die Doppel-Pyramide ( Himmel und Erde ) ist der Grund-Bestand des späteren Würfels. Die irdische Dimension ( Natur, Vitale Eigenschaften und Elemente unsere reale Welt) wird in der Kabbala-Mystik als Assjah beschrieben Das geometrische-kubische Gitternetz oder auch platonisches Gitternetz beschreibt, die Dimension, die in der Merkaba-Gnosis als Yetzirah ( Formung ) beschrieben wird. Darüber befindet sich Beriah der Ebene der Schöpfung und feinstoffliche Ebene. Über der Dimension Beriah befindet sich die Dimension Aziluth und diese ist mit Worten kaum zu beschreiben, da der Verstand nur einzelne Fragmente der höchsten Dimension aufnehmen kann.

Das Denken und der Verstand werden unter anderem im Alten Testament mit den Symbol-Begriffen „Turm“ ect. wiedergegeben.

Der Verstand baut eine Höhe auf, kommt aber nicht über die Grenze der Weisheit hinaus, darum werden alle Konzepte, die nur aus dem einen Verstand bestehen, wieder zusammenbrechen und die Menschen stehen dann vor ihrem nicht erfüllten Konzept.

Nur wenn die Weisheit den Verstand aufbaut, so wird das Konzept auch standhaft bleiben.

Das Morphogenetische Feld als zweiter Kreis und die Numerologie von 11 und 9

In der Numerologie steht die 11 für den zweiten Kreis, damit ist gemeint, das was der Mensch denkt und spricht, wird in den Natur-Teilchen gespeichert und baut dort ein Energie-Feld auf, was der britische Forscher Rupert Sheldrake als Morphogenetisches Feld bezeichnet.

Die 9 steht in der Numerologie für unterschiedliche Dinge, wenden wir uns daher auf das herkömmliche atlantische Wissen, was auch über Pythagoras in die europäische Antike gelangt ist.

Dort wird die 9 als Mitte bezeichnet. Die Mitte der Doppel-Pyramiden.

Es gibt unterschiedliche Beschreibungen, warum 11:9 oder 9:11 ein Konzept der Zerstörung beschreiben.

Deshalb werde ich nicht die Thesen dazu beschreiben, jedenfalls stehen die Zahlen 11 und 9 für einen Zerfall der Dinge bevor 9 und 12 einen neuen Anfang erschaffen können.

______

-anno 29.10.2018 bei Jupiter

Zeichnung bei Jupiter

  • Zitate: Bibel
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.