Heilige Geometrie: Die Pyramidenflächen der nordischen Runen

Nach dem Untergang vor 12.000 Jahren der vierten Menschheit, die zum größten teil von Atlantern beherrscht wurde, ging die Wissenschaft, die aus der vierten Menschheit unserer heutigen Wissenschaft etwa 1000 Jahre im Voraus war, in die neugebildeten Kulte über.

Inhalt:

  • Die Geschichte der Runen aus Atlantis
  • Die Runen und ihre Pyramidenflächen
  • Runen sind mehr als nur Schriftzeichen

 

Die Geschichte der Runen aus Atlantis

Die Völkergruppen auf der Nordhalbkugel hatten dabei die älteste Schrift-Technik entwickelt, die seit der neueren Zeit die vor ca. 6000 Jahren begann als Wiege der Kulturen in Sumer.

Die nordischen Runen sind nicht einfach nur ein schriftlichen Verständigungs-Mittel, sondern zeigen auf wie die gesamte Heilige Geometrie aufgebaut ist und wie der Mensch aufgebaut.

Die Runen bieten den gleichen Aspekt, wie die späteren Kulte wie z.B. in Persien, Griechenland oder Rom, wo aus den Wissenschaften der Atlanter sich Religionen und Zahlenmystik entwickelte, wie z.B. die Zahlenmystik des Pythagoras, der auch einen großen Einfluss auf die im 13. Jahrhundert entstandenen kabbalistischen Schriften in den spanischen katalonischen Provincen hatte, wo eben die Heilige Geometrie eine große Rolle spielt.

Die Nord-Völker konnten mit den Runen die gesamten Regulationen des Körpers, der Chemie und der Umwelt vorhersagen.

Dabei entstanden über die Jahre verschiedene Runen-Systeme, die immer mit den Geraden-Zahlen geordnet waren.

Da ein großer Teil der atlantischen Wissenschaft von den Templern im 12. Jahrhundert wieder entdeckt wurde, dem Lothar Göring im 20. Jahrhundert ein Teil zur Überprüfung ausgehändigt wurde, sind Tabellen mit den Pyramidenflächen der Runen, die auf der Grundlage der Doppelpyramide beruhen, also der 9er Reihe !

Lothar Göring schreibt dazu in seinem Buch: Das Vermächtnis von Atlantis

Das Runen-Alphabet, das „Ältere Futhark“, haben wir genau nach der Anweisung, wie sie aus der Botschaft erkennbar war, so aufgeschlüsselt, dass jede Rune dem Buchstaben im lateinischen Alphabet zugeordnet wurde, deren Symbolik aus den Pyramidenflächen zu entnehmen ist.

Die Runen sind echte Schriftzeichen und besitzen die gleiche Aussage wie das lateinische Alphabet. Es sind 24 Zeichen. Die zwei Zeichen, die fehlen bzw. die in der gesamten Literatur nicht aufgeführt werden, sind das ( V ) und das ( Y ).

Die Runen und ihre Pyramidenflächen

 

Pyramidenflächen Runen (2)
Rune A

 

Pyramidenflächen Runen 2 (2)
Rune B

 

Pyramidenflächen Runen 3 (2)
Rune C

 

Pyramidenflächen Runen 4 (2)
Rune D

 

Pyramidenflächen Runen 5 (2)
Rune E

 

Pyramidenflächen Runen 6 (2)
Rune F

 

Pyramidenflächen Runen 7 (2)
Rune G

 

Pyramidenflächen Runen 8 (2)
Rune G

 

Pyramidenflächen Runen 9
Rune I ( erste 9er Reihe beendet )

 

Pyramidenflächen Runen 10 (2)
Rune J

 

Pyramidenflächen Runen 11 (2)
Rune N

 

Pyramidenflächen Rune L (2)
Rune L

 

Pyramidenflächen Runen 13 (2)
Rune M

 

Pyramidenflächen Runen 14 (2)
Rune N

 

Pyramidenflächen 15 (3)
Rune O

 

Pyramidenflächen Runen 16 (2)
Rune P

 

Pyramidenflächen Runen 17
Rune Q

 

Pyramidenflächen Runen 18 (2)
Rune R ( zweite 9er Reihe beendet )

 

Pyramidenflächen Runen 19 (2)
Rune S

 

Pyramidenflächen Runen 20 (2)
Rune T

 

Pyramidenflächen Runen 21 (2)
Das V

 

Pyramidenflächen Runen 22 (2)
Rune U

 

Pyramidenflächen Runen 23 (2)
Rune W

 

Pyramidenflächen Runen 24 (2)
Rune X

 

Y Pyramiden-Symbol (2)
Das Y

 

Pyramidenflächen Runen 26 (2)
Rune Z

 

___________________

Runen sind mehr als nur Schriftzeichen

Es sei noch anzumerken, das die Runen in denen die Pyramidenflächen eingezeichnet wurden aus der Botschaft hervorgeht die Lothar Göring übermittelt wurde. Ich habe die Runen dann mit den Runen aus dem Germanischen Runen-Alphabet dazu übersetzt.

Auf dem magischen Aspekt den man mit den Runen bewirken kann, der aber genauso aufgebaut ist, wie die Schwingungen der Worte und Sprache in den Pyramidenflächen jeglicher Buchstaben und Alphabete der Menschheit, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt eingehen.

___________

-anno 17.07.2018 bei Jupiter

Zeichnungen bei Jupiter aus dem Buch: Lothar Göring – Das Vermächtnis von Atlantis

Zitat: Lothar Göring – Das Vermächtnis von Atlantis

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Heilige Geometrie: Die Pyramidenflächen der nordischen Runen

  1. Interessant!

    Sehen Sie einen Zusammenhang zwischen den turkischen Runen aus dem Altai Gebiet und diesen?
    Im Gebiet um Xian in China existieren ebenfalls Pyramiden (Stichwort: weisse Pyramide)

    Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo
      Es gibt auf der feinstofflichen Ebene zwischen allen Runen, Hieroglyphen und Buchstaben Verbindungen, aber diese sind durch den kosmischen Zeitraum der irdischen Dimension, welche insbesondere vor 6000 Jahren dann in verschiedene Kulte zersplitterte, für den physisch-inkarnierten Menschen noch nicht überall erkenntlich. Diese Zusammenhänge der Schrift-Zeichen werden aber in den nächsten Jahren wieder erkannt werden und neue Sichtweisen auf die Vergangenheit und Geschichte der Menschheit zeigen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.