Ein Exkurs in Philosophie und Romantik: Warum der Materialismus in den letzten Jahrzehnten vorherrschend war und warum er nun durch den erstarkenden Geist überwunden und transformiert wird.

In den letzten Jahrhunderten hat die Menschheit einige Fortschritte im Bereich der Naturwissenschaft  und Technik vollzogen.

Der blinde Glaube an die Dogmen der in Europa vorherrechenden römisch-katholischen Kirche, war nicht mehr erstrebenswert. Mit dem Rationalismus und dem 30 Jährigen Krieg veränderte sich das Denken in Europa umgehend.

Der 30 Jährige Krieg war ein religiöser Wirtschaftskrieg, wenn wir Rückblickend auf ihn schauen. Der Rationalismus den die Philosophen und Naturforscher DESCARTES, SPINOZA und LEIBNIZ eindeutig geprägt haben, gründet sich anders als z.B. der Naturglaube oder der Monotheistischen Religion nicht im Vermächtnis heiliger Bücher, sondern das Wesen der Natur und auch das Wesen Gottes rein mit dem Verstand zu begründen und zu erforschen um daraus für die Welt und dem Menschen etwaige Schlüsse zu ziehen.

Die philosophischen Denksysteme waren immer vorherrschend auch im Bezug auf die Neu-Erscheinende Wissenschaft. Wenn gleich die Wissenschaft sich im 18. Jahrhundert mehr mit sich selbst befasst hat und meinte sie könnte ohne große Rezepte aus der Philosophie und Theologie in Europa hausieren.

Mit dem Empirismus, den zwar einige Philosophen schon seit der Antike erforschten, setze sich aber erst im 18/19. Jahrhundert durch und beeinflusste die Naturwissenschaft maßgeblich, weshalb dann die Naturwissenschaft durch den Empirismus einseitig wurde.

Als Gegenpol zur immer materialistischen und empirisch-denkenden Wissenschaft, gab es dann die philosophische Strömung des Idealismus und der Romantik.

Die Romantiker und Idealisten versuchten mit der Poesie und dem idealistischen denken versuchte man das alte philosophische Denken der alten Griechen wie Platon und Homer zu rekonstruieren.

In Frankreich entstand dazu die Aufklärung in der eine große Enzyklopädie unter anderen durch Voltaire und Rousseau angelegt wurde.

Johannes Hirschberger schreibt dazu in seinem Werk; Geschichte der Philosophie:

„Fichtes Idealismus erhob sich nach dem Urteil seiner Zeit auf einer zu schmalen Basis. Daß alles Sein Setzung nur des Ich sei und wir überall immer nur unsere eigenen Modifikationen anschauen, dieser Standpunkt war zu eng. Schelling ist auch wieder Idealist. Auch er entdeckt hinter dem Sein den Geist als das eigentliche Sein und den Grund des Werdens“.

Die Denker des Idealismus waren Immanuel Kant und Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Vor allem Hegel setzte dabei auf die Phänomenologie des der geistigen Kraft im Menschen, die erst den verstand begründet, während Kant das denken jenseits des Menschen auffasst.

Mit der Romantik war auch die Mystik und Esoterik des 18. Jahrhunderts eng verknüpft, zwar erfreuten sich jene Alchemisten und Mystiker ohne die starre Bedrohung der römisch-katholischen Kirche nun ihre geistigen Bestrebungen zu veröffentlichen, man hatte aber mit dem materialistischen Errungenschaften der Naturwissenschaft und Denkern wie Hobbes, Feuerbach und Marx seine Schwierigkeiten.

Vertraten solche Denker ein rein mechanisches materialistisches oft auf Produktion und Werte-Vorteil im Bezug auf Gesellschaft und Natur-Ressource.

Jene Denkweise wurde von den damaligen Physikern und Mathematikern quasi aufgesaugt, sie passte zu den Entdeckungen von Thomas Edison ( Glühbirne ) hinzu kam der Darwinismus in dem sich durch Mutation und Selektion, die Natur und der Mensch sich nur Zufällig entwickelt hätten.

Nun war der Mensch seit dem 18. Jahrhundert vom Denken her komplett materiell angepasst worden. Revolutionen und Kriege wurden zum teil mit den Errungenschaften der Wissenschaft geführt oder bzw. durch politische Umstürze erst vorangetrieben.

Die Mystik und Esoterik wurde nur im geheimen gelebt bzw. gelehrt, es entstanden neben den äußerlichen materiellen Denkstrukturen wie Feuerbach, Marx, Neu-Hegelianer, den Behavioristen und dem Wiener Kreis, auch eine ganze Reihe esoterischer Bünde, wie z.B. die Theosophische Gesellschaft von Blavatsky oder die Anthroposophie die auf der Theosophie gründet.

Aber auch die Romantik allein brachte Dichter und Denker hervor wie Schiller und Goethe, die aber nicht allzu oft den späteren Materialismus des 18/20. Jahrhunderts gehört wurden.

Mit den beiden Weltkriegen verstärkte sich noch einmal die materielle Denk- und Lehrweise in Europa, ja fast der ganzen Welt bis zur Jahrtausendwende.

Trotzdem hatten Wissenschaftler wie Werner Heisenberg, Max Planck oder Hans-Peter Dürr den materialistischen Vorstellung viel entgegenzusetzen. Mehr und mehr Philosophen, Ökonomen sowie Theologen, Mystiker sehen in der materialistischen Denkweise, die ihren Höhepunkt im 19/20. Jahrhundert hatte, keine gesunde nachhaltige Entwicklung für die Menschheit und der Natur der Erde !

Die behavioristische Denkweise der Physiker wird mehr und mehr aufgelöst, und man nähert sich entweder dem platonischen/pythagoräischen Denkweisen an oder man verknüpft die Metaphysik und Esoterik der östlichen Tradition damit man auf deren Grundlage ein Erkennen in der Natur und im Menschen finden kann, so arbeiten seit einigen Jahren wieder Philosophen mit Physikern und sogar Esoterikern Seite an Seite, das ist ebenfalls mit dem Aggregat-Zustand des Kosmos verbunden, der nun wider eine andere Schwingung zur Erde bringt, weshalb in der Zukunft das dogmatische oder materialistische Denken mehr und mehr neutralisiert wird und das Gleichgewicht in der Menschheit wieder hergestellt wird mit der Erde.

____________________

Bericht bei Jupiter anno 9.05.2018

Zitat: Johannes Hirschberger – Geschichte der Philosophie

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.