Ein Exkurs in Philosophie und Romantik: Warum der Materialismus in den letzten Jahrzehnten vorherrschend war und warum er nun durch den erstarkenden Geist überwunden und transformiert wird.

In den letzten Jahrhunderten hat die Menschheit einige Fortschritte im Bereich der Naturwissenschaft  und Technik vollzogen.

Der blinde Glaube an die Dogmen der in Europa vorherrechenden römisch-katholischen Kirche, war nicht mehr erstrebenswert. Mit dem Rationalismus und dem 30 Jährigen Krieg veränderte sich das Denken in Europa umgehend.

Der 30 Jährige Krieg war ein religiöser Wirtschaftskrieg, wenn wir Rückblickend auf ihn schauen. Der Rationalismus den die Philosophen und Naturforscher DESCARTES, SPINOZA und LEIBNIZ eindeutig geprägt haben, gründet sich anders als z.B. der Naturglaube oder der Monotheistischen Religion nicht im Vermächtnis heiliger Bücher, sondern das Wesen der Natur und auch das Wesen Gottes rein mit dem Verstand zu begründen und zu erforschen um daraus für die Welt und dem Menschen etwaige Schlüsse zu ziehen.

Die philosophischen Denksysteme waren immer vorherrschend auch im Bezug auf die Neu-Erscheinende Wissenschaft. Wenn gleich die Wissenschaft sich im 18. Jahrhundert mehr mit sich selbst befasst hat und meinte sie könnte ohne große Rezepte aus der Philosophie und Theologie in Europa hausieren.

Mit dem Empirismus, den zwar einige Philosophen schon seit der Antike erforschten, setze sich aber erst im 18/19. Jahrhundert durch und beeinflusste die Naturwissenschaft maßgeblich, weshalb dann die Naturwissenschaft durch den Empirismus einseitig wurde.

Als Gegenpol zur immer materialistischen und empirisch-denkenden Wissenschaft, gab es dann die philosophische Strömung des Idealismus und der Romantik.

Die Romantiker und Idealisten versuchten mit der Poesie und dem idealistischen denken versuchte man das alte philosophische Denken der alten Griechen wie Platon und Homer zu rekonstruieren.

In Frankreich entstand dazu die Aufklärung in der eine große Enzyklopädie unter anderen durch Voltaire und Rousseau angelegt wurde.

Johannes Hirschberger schreibt dazu in seinem Werk; Geschichte der Philosophie:

„Fichtes Idealismus erhob sich nach dem Urteil seiner Zeit auf einer zu schmalen Basis. Daß alles Sein Setzung nur des Ich sei und wir überall immer nur unsere eigenen Modifikationen anschauen, dieser Standpunkt war zu eng. Schelling ist auch wieder Idealist. Auch er entdeckt hinter dem Sein den Geist als das eigentliche Sein und den Grund des Werdens“.

Die Denker des Idealismus waren Immanuel Kant und Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Vor allem Hegel setzte dabei auf die Phänomenologie des der geistigen Kraft im Menschen, die erst den verstand begründet, während Kant das denken jenseits des Menschen auffasst.

Mit der Romantik war auch die Mystik und Esoterik des 18. Jahrhunderts eng verknüpft, zwar erfreuten sich jene Alchemisten und Mystiker ohne die starre Bedrohung der römisch-katholischen Kirche nun ihre geistigen Bestrebungen zu veröffentlichen, man hatte aber mit dem materialistischen Errungenschaften der Naturwissenschaft und Denkern wie Hobbes, Feuerbach und Marx seine Schwierigkeiten.

Vertraten solche Denker ein rein mechanisches materialistisches oft auf Produktion und Werte-Vorteil im Bezug auf Gesellschaft und Natur-Ressource.

Jene Denkweise wurde von den damaligen Physikern und Mathematikern quasi aufgesaugt, sie passte zu den Entdeckungen von Thomas Edison ( Glühbirne ) hinzu kam der Darwinismus in dem sich durch Mutation und Selektion, die Natur und der Mensch sich nur Zufällig entwickelt hätten.

Nun war der Mensch seit dem 18. Jahrhundert vom Denken her komplett materiell angepasst worden. Revolutionen und Kriege wurden zum teil mit den Errungenschaften der Wissenschaft geführt oder bzw. durch politische Umstürze erst vorangetrieben.

Die Mystik und Esoterik wurde nur im geheimen gelebt bzw. gelehrt, es entstanden neben den äußerlichen materiellen Denkstrukturen wie Feuerbach, Marx, Neu-Hegelianer, den Behavioristen und dem Wiener Kreis, auch eine ganze Reihe esoterischer Bünde, wie z.B. die Theosophische Gesellschaft von Blavatsky oder die Anthroposophie die auf der Theosophie gründet.

Aber auch die Romantik allein brachte Dichter und Denker hervor wie Schiller und Goethe, die aber nicht allzu oft den späteren Materialismus des 18/20. Jahrhunderts gehört wurden.

Mit den beiden Weltkriegen verstärkte sich noch einmal die materielle Denk- und Lehrweise in Europa, ja fast der ganzen Welt bis zur Jahrtausendwende.

Trotzdem hatten Wissenschaftler wie Werner Heisenberg, Max Planck oder Hans-Peter Dürr den materialistischen Vorstellung viel entgegenzusetzen. Mehr und mehr Philosophen, Ökonomen sowie Theologen, Mystiker sehen in der materialistischen Denkweise, die ihren Höhepunkt im 19/20. Jahrhundert hatte, keine gesunde nachhaltige Entwicklung für die Menschheit und der Natur der Erde !

Die behavioristische Denkweise der Physiker wird mehr und mehr aufgelöst, und man nähert sich entweder dem platonischen/pythagoräischen Denkweisen an oder man verknüpft die Metaphysik und Esoterik der östlichen Tradition damit man auf deren Grundlage ein Erkennen in der Natur und im Menschen finden kann, so arbeiten seit einigen Jahren wieder Philosophen mit Physikern und sogar Esoterikern Seite an Seite, das ist ebenfalls mit dem Aggregat-Zustand des Kosmos verbunden, der nun wider eine andere Schwingung zur Erde bringt, weshalb in der Zukunft das dogmatische oder materialistische Denken mehr und mehr neutralisiert wird und das Gleichgewicht in der Menschheit wieder hergestellt wird mit der Erde.

____________________

Bericht bei Jupiter anno 9.05.2018

Zitat: Johannes Hirschberger – Geschichte der Philosophie

Werbeanzeigen

1.Mose 1: Die Symbolsprache der Schöpfung in Bildern

Was war vor der Schöpfung/Universum ?

Diese Frage haben Philosophen und Naturwissenschaftler bis heute nur mit Wörtern beschrieben.

Bevor unser Universum wurde, war eine andere Schöpfung. Dazu soll man sagen, das es unzählige Universen gibt, die Schöpfung ist nur ein Teil von Ewigen-Universalgeist.

Unsere Schöpfung ist eine Eigenschaft von unzähligen des Ewigen Universalgeistes. Doch diese Eigenschaft wurde konzentriert in einem Aspekt des Geistes.

Der Mystiker Isaak Luria nimmt für den Akt das Wort: Tzimtzum ( hebr. ), was bedeutet Kontraktion/-konzentriert. Gott konzentriert einen Teil seines Unendliches Lichtes in sich selbst, woraus die Bewegung und Substanz entstand. Danach wurde die Eigenschaft des Ewigen Geistes, durch aus ihrer Eigenschaft zudem wie sie sein sollte.

Im 1. Buch Mose 1 wird erst dann von der Schöpfung gesprochen, als die Kontraktion ( Tzimtzum ) schon geschehen war. Und beginnt deshalb mit Himmel und Erde:

 

Tzimtzum

 

 

Die Schöpfung

 

 

Die Schöpfung 2

 

 

Schöpfung 3

 

 

Schöpfung 4

 

 

Schöpfung 5

 

 

Schöpfung 6

 

 

Schöpfung 7

 

 

Vollendete Schöpfung

____________

Die Vollendung des Universums am 7. Tag ( Sonntag ) entspricht der Eigenschaft und ist die ganze Eigenschaft, so wie es unzählige Eigenschaften des Universal-Geistes gibt, nur ist die Schöpfung nur ein Fragment des Ewigen-Universalgeistes oder dem Ainsoph. Wenn alles in dieser Schöpfung der Eigenschaft entspricht, so wie sie sich als Fragment aus dem Ewigen Geist in sich selbst ergossen hat, dann wird das Universum wieder Geist und löst sich auf. Dann ist Geist gleich Geist ohne Substanz und Potential.

Der „Non Plurale -Geist

_________________

Jupiter anno 9.05.2018

Zeichnungen bei Jupiter

Einzelne Zitate in den Zeichnungen der Bibel entnommen.

Pythagoräische Numerologie: Die 9 Grundzahlen und ihre Pyramidenflächen

Wie wir bereits aus den ersten 3 Berichten der pythagoräischen Numerologie wissen, sind jene Zahlen und auch Buchstaben dem Raumwürfel bzw. dem Universum zugeordnet und haben alle eine Eigenschaft und Schwingung.

Inhalt:

  • Die 9 Grundzahlen und ihre Pyramidenflächen
  • Die Bedeutung der Pyramidenflächen
  • Lothar Göring zu den Zahlen

_____

Als erstes werde ich die Zahlen und ihre Pyramidenflächen in Bildern zeigen.

Die 9 Grundzahlen und ihre Pyramidenflächen:

 

1
Die 1 mit 1. Pyramidenfläche
2
Die 2 mit 2. Pyramidenflächen

 

Die 3 mit 3. Pyramidenflächen

 

 

4
Die 4 mit 4. Pyramidenflächen

 

 

5
Die 5 mit 5. Pyramidenflächen

 

 

6
Die 6 mit 6. Pyramidenflächen
7
Die 7 mit 7. Pyramidenflächen

 

8
Die 8 mit 8. Pyramidenflächen

 

 

9
Die 9 mit 9. Pyramidenflächen

________________________________________

Die Bedeutung der Pyramidenflächen:

Das bedeutet auch, das jede Zahl eine besondere Schwingung hat, da sie der kubischen Geometrie zugeordnet ist und so den Universellen bzw. göttlichen Gesetzen folgt.

Hier noch einmal der Kubus:

Doppelpyramide Erweitert (3)
Der Aufbau der Seele zeigt, wie die Seele aber auch die gesamte Natur funktionieren.

 

_______________________________

Lothar Göring zu den Zahlen:

„… Der Schlüssel für die Bedeutung der einzelnen Pyramidenflächen in ihrem Zusammenhang ist bekannt, soll aber in dieser Niederschrift noch nicht offengelegt werden, da er weitgehende Erkenntnisse beinhaltet.

Die Offenlegung des Schlüssels, um symbolhafte Nachrichten und Botschaften zu lesen, die uns von unseren Schöpfern übermittelt wurden und werden, soll erst dann erfolgen, wenn die Grundlage der Erkenntnis, die in diesem und in anderen Büchern niedergeschrieben steht, einer größeren Zahl von Erdenmenschen bekannt ist und sie mit den Erkenntnissen umgehen und leben können.

Dies ist nicht unsere Entscheidung, sondern eine Forderung die in der Botschaft so übermittelt wurde.

So, wie geschildert, wurden die sogenannten arabischen Zahlen entwickelt, bzw. so sind sie durch Intuition entstanden, die unsere Schöpfer demjenigen als Eingebung übermittelt haben, der die Zahlen erschuf.

Wenden wir uns auf die römischen Zahlen zu. Die gleiche Symbolik der Zahlen finden wir in vereinfachter Form in den römischen Zahlen. Die Symbolik der Zahlen wird in diesem Sprachbereich durch einfache Striche dargestellt.

Durch den Stand der damaligen geistigen Evolution, die überwiegend in den Bereich der rein materiellen Denkweise abgeglitten war, reichte die Darstellung, ohne die Bedeutung des symbolhaften Inhaltes, aus, um kleine mathematische Berechnungen durchzuführen.

Auf der anderen Seite ist anzunehmen, dass, bedingt durch den Stand der geistigen Evolution während dieser Zeitepoche, die Symbolik der Zahlen nicht bekannt war. Durch den Neubeginn der Evolution könnte die Vereinfachung der Zahlen auf Überlieferungen beruhen, da der Sinn, der in der Zahlensymbolik liegt, verloren ging.

Die Grundzahlen von 1 – 9 werden in der römischen Sprache wie folgt dargestellt.

Eine Pyramidenfläche  1  I

Zwei Pyramidenflächen 2 II

Drei Pyramidenflächen 3 III

Die erste Symbolik, die in den römischen Grundzahlen auf die Pyramidenflächen hinweist, liegt in der 4, die wie folgt dargestellt wird:

Vier Pyramidenflächen  4 IV

Fünf Pyramidenflächen 5 V

Sechs Pyramidenflächen 6 VI

Sieben Pyramidenflächen 7 VII

Acht Pyramidenflächen 8 VIII

In der 9 finden wir zum ersten Mal das Prinzip der Dualität, die durch 2 auf der Spitze stehenden Pyramiden dargestellt wird, mit dem Zusatz, dass vor das Zeichen, das die 10 beinhaltet, ein Strich gesetzt wird, der symbolhaft bedeutet, dass 1 Pyramidenfläche abgezogen werden muss.

Neun Pyramidenflächen 9 IX

Für die 10, die Wiederholung der 1, bei der in der arabischen Zahlensymbolik Zero, die Null zugefügt wird, wurden in der römischen Sprache als Symbol das die 10 darstellt, 2 komplette Pyramiden mit jeweils 5 Punkten verwendet und wie folgt dargestellt.

10 Pyramidenflächen 10 X

In der römischen Sprache wurden, da in dieser Zeitepoche die geistige Evolution, wie gesagt, überwiegend im rein materiellen Bereich lag, auch bedingt durch Götzenkult und Ich-bezogenes Handeln, aus Gründen der Vereinfachung für weitergehende Berechnungen römische Ziffern als Zeichen für zahlen verwendet.

Im folgenden erkennen wir die Vereinfachung an der Art, wie römische Ziffern, die gleichzeitig Zahlen sind, als Zeichen dargestellt wurden.

I = 1

X = 10

C = 100

M = 1000

V = 5

L = 50

D = 500

Jedoch werden immer nur maximal 3 Ziffern aneinander gesetzt. Bei der Schreibweise längerer Zahlenreihen ist außerdem folgender Ablauf, der im nachfolgenden niedergeschrieben steht, zu beachten.

IV = 4

IX = 9

XL = 40

XC = 90

CD = 400

CM = 900

Beispiele:

1985 = MCMLXXXV

1989 = MCMLXXXIX

1990 = MCMXC

2004 = MMIV

Die heute verwendeten arabischen Ziffern 1,2,3… 9,0 deren zeichnerische Darstellung indischen Ursprungs ist, sind Zeichen, die auf der Grundlage der Ur-Sprache aufgebaut und während der Evolution der Erdenmenschen in den letzten 12.000 Jahren durch Eingebung aus dem Kosmischen Bewusstsein wiederentdeckt wurden. Die Zahlenreihe von 1 bis 9 bzw. 0 wird als Einer-Reihe bezeichnet. Sie ist die Grundlage, auf der größere Zahlenreihen durch die Kombination mehrerer dieser Ziffern gebildet werden können. Die Bedeutung der Ziffern in der Zahlenreihe wird durch ihren Stellenwert bestimmt, was als „dekadisches Positionssystem“ bezeichnet wird“.

So weit Lothar Göring zu den Zahlen und Pyramidenflächen !

Aber nicht nur die Zahlen haben jeweils ihre besondere Bedeutung und Frequenz, nein, wie wir wissen auch die Buchstaben, bei den Buchstaben gibt es ebenfalls gewisse Pyramidenflächen, diese werde ich in einem späteren gesonderten Bericht im Zusammenhang mit dem Sepher Yetzirah offenlegen.

__________

Jupiter anno 8.05.2018

Zeichnung bei Jupiter, aus dem Buch „L.W.Göring / H.Clausen -Das Vermächtnis von Atlantis, das Erbe der Hegoliter“.

Zitat von Lothar Göring:

  • L.W.Göring / H.Clausen – Das Vermächtnis von Atlantis, das Erbe der Hegoliter

Zwischen Gnosis und paradoxer Esoterik: Wie wir den Unterschied von wirklicher Mystik und falschen esoterischen Irrlehren entlarven können.

[ Die Spiritualität wurde schon seit den großen Religionen, aus denen die Religionen hervorgegangen sind, in Verwirrungen gebracht, da Religion blinde Spiritualität ist, mit dem Zeitalter der Wissenschaft und Industrie ca. 17/18. Jahrhundert wurde dann Religion, Spiritualität und Naturwissenschaft aus ideologischen und rationalen Beweggründen in Europa getrennt, dadurch entstanden immer mehr Missverständnisse und Verwirrungen, und aus den Fragmenten der Spiritualität und Religion wurde seit dem 20. Jahrhundert eine paradoxe Esoterik entwickelt, die als Gegenpol zur materiell verirrten Wissenschaft stand. Beide Axiome haben sich verirrt, der dritte Weg der geheimnisvolle Weg, der nur [ vorerst ] wenigen Menschen zugänglich ist, verbindet Geist und Materie. Doch haben sich viele Menschen durch die paradoxe Esoterik verlaufen oder benutzen diese falsche Esoterik ( ohne Gnosis ) um Menschen als Geldquelle zu gewinnen, hier soll aufgezeigt werden, woran wir erkennen können was falsche Esoterik ist und was wirklich tiefe Gnosis ist ]

 

Der Inhalt zum Thema:

  • Wenn Esoterik ( innere Sicht ) zur Exoterik ( = äußere Sicht ) wird und Worte und Farben uns etwas Vortäuschen !
  • Die Illusion des äußeren Lichtes und Ganzheitliche Lehre aus Halbwahrheiten !
  • Dein Geld, deine Besetzung und deine befreite Seele ! Gesagt und getan ? Oder nur blind geglaubt und viel bezahlt ?
  • Gibt es auch wirkliche Heiler bzw. Menschen die eingeweiht wurden in die Mysterien ?
  • Die Gnosis und der Ur-Stoff die Quelle wo Weiß und Schwarz Zusamenfallen und EINS werden !

_______________________

Viele Menschen die sich mit der profanen Lehre der Esoterik beschäftigen, sei es als Hobby oder Leben-Verbesserung, haben meistens auch nur oberflächliche Kenntnis und von der tiefen Ursprünglichen Lehre keine Ahnung.

Wenn Esoterik ( innere Sicht ) zur Exoterik ( = äußere Sicht ) wird und Worte und Farben uns etwas Vortäuschen !

Oft werden pauschale zusammenhänge gezogen zwischen aus Fetzen der östlichen Mysterien und westlichem Katechismus.

Die eigentlichen Ur-Mysterien die höchste verborgenen Wissenschaft, ist jedoch nur für wenige Menschen bestimmt, diese wiederum geben ihr Wissen dann, an größere Menschengruppen weiter, ohne das gesamte Wissen mitzuteilen, da unterschiedliche karma-bedingte Inkarnationen in den größeren Menschengruppen zugegen sind, die schlicht nicht die innere Reife haben, das Wissen zu tragen und vorerst noch auf die äußeren Mysterien angewiesen sind. Oft sind solche Menschen in speziellen Kleidungen ausgestattet, meistens in Weiß, da die Farbe Weiß äußerlich etwas Positives ausstrahlt, was viele Menschen dazu verleitet, auch anzunehmen, da derjenige Mensch in solchen Gewändern auch positiv sein wird, was aber ebenso oft auch der große Irrtum ist, da Weiß auch die negative Eigenschaft der Blendung in sich trägt. Alles hat seinen Gegenpol, entweder wissen es sogenannte Wunderheiler um mehr Menschen zu gewinnen oder sie denken noch in der Dualität und wissen nicht das Weiß und Schwarz aus EIN und derselben QUELLE stammen ! das gleiche gilt natürlich für jene materiell verirrte Menschen, die nicht wissen das es auch spirituelle Eigenschaften im gesamten Kosmos gibt. So gesehen ist Materie nur erstarrter Geist bzw. eine Geistform in einem anderen Aggregat-Zustand, der auch wieder zur Geistform wird.

Die Illusion des äußeren Lichtes und Ganzheitliche Lehre aus Halbwahrheiten !

Dabei enstehen immer wieder große Missverständnisse, in dem einige Menschen glauben sie wären nun „Erleuchtete Meister“ und dann aus ihren kurzen Erkenntnissen in eine Illusion fallen.

Aus dieser Illusion heraus, werden dann meistens  die unsinnigen „Esoterischen Irrlehren“ entworfen, oft ist dann bei solchen illusionären esoterischen Meistern zu beobachten, das andere Menschen ihnen unbedingt folgen sollen, weil angeblich nur SIE dafür bestimmt sind die „Welt zu Retten“ und alle anderen Menschen „etwas Unheiliges“ sind oder gar „Besetzte“ Menschen seien.

Als Lösungsmittel gründen sich dann meistens auch esoterische Scharlatan-Projekte in denen dem Teilnehmer suggeriert wird, das meistens gegen einen dreistelligen oder vierstelligen Geldbetrag die „Erleuchtung“ direkt ins Haus geflattert kommt, oder der „Erleuchtete Meister“ erlöst und erleuchtet dich höchst persönlich, das kostet dann aber noch mehr GELD !

Dein Geld und deine befreite Seele ! Gesagt und getan ? Oder nur blind geglaubt und viel bezahlt ?

Ich will nun nicht bestreiten, das es diese „Besetzungen“ gibt, doch meistens sind die esoterischen Betrüger die sich Wunderheiler ect. nennen nicht ansatzweise in Lage, weil es keine Eingeweihten Menschen in die Mysterien sind, den Menschen nachhaltig zu helfen und die nötigen Werkzeuge zu vermitteln die angewendet werden müssen um negative Manifestationen in der Seele zu lösen.

Stattdessen werde sukzessiv Beratungen und Sondersitzungen und „Tipps“ gegeben, die dem Menschen einreden alles wäre „fast“ gut und nur wenn „das und das so und so“ wäre.

Irgendwann, je nach Beratung des Angebotes, sind Geldbeträge in 4 stelliger Summe an den „Wunderheiler“ gezahlt und er prognostiziert eine für dich eine glückliche und zufriedene Zukunft.

Da aber in vielen Fällen keine wirkliche Heilung stattfand, sondern nur ein vorübergehender Energieaustausch, werden sich die Probleme nicht auflösen, sobald man aus dem Einfluss des Wunderheilers verschwindet. Da die negativen Gedanken nur durch Löschung des Gedankenspeichers gereinigt werden und nicht durch weiße Kleidung mit spiritueller Musik und einem Geldbetrag von Hunderten und tausenden von € mit keiner nachhaltigen Wirkung.

Gibt es auch wirkliche Heiler bzw. Menschen die eingeweiht wurden in die Mysterien ?

Natürlich gibt es auch neben den Scheinheiligen, wirkliche Schulen und Mysterien Kulte in denen Hoch-Eingeweihte gewisse Werkzeuge besitzen um Menschen zu Heilen und ihnen soweit die Werkzeuge zwischen Körper Geist und Seele vermitteln, das der Mensch dann meist die Werkzeuge auch mit seinen eigenen Fähigkeiten an sich selbst anwenden kann.

Die wirklichen Heiler sind meist unbekannt und setzen ihre Fähigkeiten nur in einem kleinen Kreis ein, nur selten sind sie in der Öffentlichkeit zu finden.

Selbstverständlich muss man auch dort eine gewisse Summe an Kapital eingeben sei es nun mit Geld oder andere Gegenleistung, nur das in solchen Schulen oder Praxen wirklich geholfen wird, weil die Menschen eben die echten esoterischen Werkzeuge anwenden.

Die echten Mystiker, Schamanen, Magier oder Heiler betreten gemeinsam mit dem Patienten die dunkle Schattenseite und zeigen ihm auf wo die Wurzel der Krankheit liegt und was man machen kann und was der Mensch später selber anwenden kann um Gesund zu werden.

Gleichzeitig wird dem Patienten dadurch klar werden, das es gewisse Gesetze gibt, die unsere Gedanken und die Natur bewegen und das der Mensch durch Inkarnationen ( Einfleischung ) geht, um sich zu kosmisch zu Vollenden.

Die Gnosis und der Ur-Stoff die Quelle wo Weiß und Schwarz Zusamenfallen und EINS werden !

Die Gnosis spricht hier von dem dunklen Tal welches der Mensch auf der Erde durch Verschleierung geht, bis die Seele wieder mit dem Pleroma ( Ur-Stoff des Kosmos ) zusammenfließt.

So ist es wichtig zu Verstehen, das es zwar viele Scharlatane in schönen weiß-gekleideten Gewändern gibt die sich „Erleuchteter Meister aus der 5 Dimension, Wunderheiler, Super-Schamane oder Hellseher“ nennen, die wirklichen Eingeweihten aber in „Normalen“ dem Zeitgeist entsprechender Kleidung und ohne von sich selbst etwas Sonderbares zu behaupten, auftreten, daran erkennt man den echten Heiler der auch die entsprechenden Werkzeuge kennt und anwenden kann.

Aber in Zukunft werden die Scharlatane ebenso wie andere Scheinheilige, die NUR GELD machen wollen, auf allen teilen der Erde als Scheinheilige Sichtbar werden, ganz gleich ob sie in Weiß oder Schwarz-gekleidet mit scheinbar guten Argumenten daherkommen !

Jeder Mensch kann durch Intuition gleichzeitig auch sein Resonanzfeld verändern, manchmal geschehen Ereignisse wo der Kopf schnell Entscheidungen trifft, diese sollten aber erst dann wieder von uns aktiviert werden, wenn wir aus dem emotionalen Ungleichgewicht wieder in Position gekommen sind und dann die unangenehme Situation mit gemäßigter Emotion nochmals Nach-denken und sehen welche Lösungen die besseren sind, dann können wir aus üblen Situationen einen Neu-Anfang machen die üble Situation verschwindet oder die Situation korrigiert sich in Harmonisches Starkes das wir durch uns beherrschen und gänzlich auflösen können.

Jupiter anno 2/4.05.2018

Zukünftige Themen und Beiträge auf Raumwürfelarchitektur

Nachdem ich die letzten Monate sehr viele Beiträge über Hermetik, Bundeslade und antiker Mystik geschrieben habe, die allesamt im Studium der „gnostischen Bundeslade, neuplatonischer Mystik und überlieferter Tradition aus der europäischen Hermetik“ entstanden sind, so werde ich nun, neben der Urlehre/Mysterien einige exoterische Themen und Fragen zu den Bereichen bearbeiten.

Vorgesehene Themen und Beiträge:

  • Zwischen Gnosis und paradoxer Esoterik: Wie wir den Unterschied von wirklicher Mystik und falschen esoterischen Irrlehren entlarven können
  • Pythagoräische Numerologie: Die 9 Grundzahlen und ihre Pyramidenflächen
  • 1. Mose 1: Symbolsprache der Schöpfung in Bildern
  • Ein Exkurs in Philosophie und Romantik: Warum der Materialismus in den letzten Jahrzehnten vorherrschend war und warum er nun durch den erstarkenden Geist überwunden und transformiert wird.
  • Harmonie und Disharmonie, so bringen uns bestimmte Wörter in Ungleichgewicht und steuern unseren Verstand !
  • Fortsetzung der Gnosis in der Genesis: Geisteswissenschaftliche Erkenntnis aus der Quantität der Wörter und Buchstaben
  • Sitra Achra: Die dunkle Anwesenheit Gottes ! Eine gnostische Erläuterung zwischen dem Baum des Lebens und dem Baum der Erkenntnis
  • Die Namen und Bedeutungen der biblischen 10 Ur-Väter im Menschen und der Welt: Alchemie und geometrische Schlüssel in der Genesis

__________

Diese Themen und Beiträge werde ich auf *Raumwürfelarchitektur* veröffentlichen.

Hinzu kommen wird ein schon länger angekündigtes Thema, welches aber erst im Herbst 2018 oder sogar erst nächstes Jahr veröffentlicht wird:

[ Die Überwindung der dualen Gnosis ]

a) – Katharische Gnosis und Schöpfung und Aufbau der Welt.

b) – Neuplatonische Mystik in Koinzidenz mit der katharischen Schöpfungslehre und Überwindung der Dualität.

_________

Allen Dank an die Menschen, die sich die Mühe machen meine Beiträge zu lesen oder als Inspiration für ihre eigene Mystik oder dem hermetischen Weg nutzen ! Das Ur-Wissen wird nun für den/die Menschen/Menschheit als Erneuerung der Urlehre und Wissenschaft als Werkzeug zugänglich gemacht um das Universum zu Vollenden.

Jupiter anno 2.05.2018