Die Schöpfung ist ein Hologramm von Gott

Die Methode im 1.Mose, die Polarität in der Scheidung von Licht und Finsternis zu betrachten ist auch eine theologische Lösung.
Doch die Polarität liegt nicht im Prinzip von Licht und Schatten wie am ersten Tag ersichtlich wird, sondern wird im quasi-kausalen Zustand in Himmel und Erde aktiviert und mit erschaffen des zweiten Tages, in Wechselwirkung gebracht.
Das Wasser der Schöpfung wird als eine einzige Dimension gedacht.

Wie ich schon schrieb, ist die ganze Schöpfung Polarität zur Polarität, weil sie mit dem Bereschit beginnt, dem B = Beth ( Haus ).
Das Aleph stellt, den quasi-kausalen Anfang dar, und der geschriebene Anfang ist kausale Anfang, mit dem zweiten Tag beginnt verborgenen Polarität aktiv zu werden.

Denn die Feste ist der zweite Himmel und das Trockene die zweite Erde, die Substanz. Die Wasser bleiben Wasser, sie werden aber durch den zweiten Himmel getrennt, bleiben aber in der Substanz einheitlich, während der zweite Himmel und die zweite Erde ihren Aggregat-Zustand verändern.
Wie am Anfang die 3 Mütter ( Wasser, Himmel und Erde ) das Haus erstellen —> Beth ), so wird auch das Wasser den Himmel und die Erde in der zweiten Form als substantielle Form erzeugen !

________

anno 31.03.2018 bei Jupiter aus dem Studium der Ur-Wissenschaft in den Jahren 2013 bis 2018 !

Zitat von Platon

Weise reden, weil sie etwas zu sagen haben, Toren sagen etwas, weil sie reden müssen.

Platon

(427 – 348 od. 347 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Begründer der abendländischen Philosophie

 

Am Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde

So beginnt der erste Satz im ersten Buch Mose:

Wir wollen nun einmal genauer schauen, ob damit nun der Planet Erde gemeint ist oder ob die Schöpfung in der Genesis ( Schöpfung = hebr. Bereschit ) vielleicht sogar; geistliches, spirituelles und weltliches damit gemeint hat, nur das der wahre Sinn über die Zeit verloren gegangen ist und die Religionen nur noch Metapher davon ihrem Zeitgeist gemäß zusammen fügen konnten, so dass die Menschen der früheren Zeit nur die materielle und irdische Version daraus ableiten konnten.

  1. Buch Mose schreibt:

Am Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde, die Erde war unförmlich und vermischt, Finsternis auf der Fläche des Abgrundes und der göttliche Geist wehend auf den Wassern.

Ich denke, das es sich hier nicht in erster Linie um die Entstehung der Erde handelt, sondern um die geistliche Qualität der Schöpfung, so zu sagen eine Dimension, die über dem materiellen Universum existiert und die wir Menschen als „geistlich oder spirituell“ bezeichnen.

Der Grund dafür liegt darin, das in der Genesis/Schöpfung weiter steht:

Da sprach Gott: „Es werde Licht“. So wurde Licht. Gott sah das Licht, dass es gut war, und unterschied zwischen dem Licht und der Finsternis. Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Da wurde Abend und wurde Morgen, ein Tag.

Nun, was gibt einem Mystiker nun den Grund sagen zu können, das es sich hier nicht um die materielle Entstehung der Erde handelt, so wie es viele orthodoxe Gläubige Menschen der Welt-Religionen Auslegen würden ?

Gehen wir ein paar Zeilen weiter in der Genesis/Schöpfung ( hebr. Bereschit ):

Gott sprach: “ Es seien Lichter in der Ausdehnung des Himmels, zu unterscheiden zwischen Tag und Nacht, damit sie Zeichen seien für Zeiten, Tage und Jahre. Und es seien auch Lichter in der Ausdehnung des Himmels, zu leuchten auf der Erde“. Und es geschah so. Also machte Gott die zwei großen Lichter, das größere Licht zur Regierung des Tages, das kleinere Licht zur Regierung der Nacht und die Sterne. Gott setzte sie in die Ausdehnung des Himmels, um auf der Erde zu leuchten, und zu regieren tags und nachts und zu unterscheiden zwischen Licht und Finsternis. Da sah Gott, dass es gut war. So wurde Abend und wurde Morgen: der vierte Tag.

Wir lesen also, das erst am vierten Tag ( Sonne, Mond und Sterne ) erschaffen wurden um die Zeiten ect. zu regulieren.

Jeder Mensch weis, das wir eine Sonne brauchen um zu wissen wann Tag und Nacht ist, so auch brauchen wir auch eine Sonne, damit es Abend und Morgen wird.

Da aber die Sonne am vierten Tag erschaffen wurde, kann es sich bei den ersten, zweiten und dritten Tag nicht um einen physikalischen astronomischen Vorgang handeln, der auf unserer Erde Tag und Nacht durch den Auf- und Untergang der Sonne reguliert !

Was ist also gemeint mit dem ersten Tag ?

Es ist, wie zuvor schon angesprochen, eine höhere Dimension die dort erschaffen wurde, und die nur durch Gedanken und Visionen oder Eingebungen auf der materiellen Erde wirkt.

Es ist eine geistliche Dimension, in der die Qualität von Mineral, Stein und Wasser nur aus Schwingung besteht.

Die sogenannte heilige Geometrie ist in der geistlichen Dimension von Gott erschaffen worden.

Deshalb bedeutet: Am Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. Die Erde aber war unförmlich und vermischt, Finsternis auf der Fläche des Abgrundes, und der göttliche Geist wehend auf den Wassern.

Die 3 Mütter Alep, Mem und Shin, sind als die 3 Raum-Achsen zu verstehen, die den Raum des Universums ausrichteten. Wo nach der kosmische Aufbau des Universums erfolgte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_____________

Die Begriffe: Himmel, Erde und Wasser stehen symbolisch für die geistliche Substanz der Raum-Achsen.

  • Oben-Unten
  • Osten-Westen
  • Norden-Süden

In der frühen Alchemie wurden diese drei Richtungen, die auch jeweils eine besondere Qualität haben, mit Luft, Feuer und Wasser bezeichnet.

Die Genesis/Schöpfung schreibt weiter:

Da sprach Gott: „Es werde Licht“. Gott sah das Licht, dass es gut war, und unterschied zwischen dem Licht und der Finsternis. Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Da wurde Abend und wurde Morgen ein Tag.

Gott sprach als erstes und dann sah er !

Damit ist gemeint, das Gott durch die 3 Elemente bzw. kosmischen Raum-Achsen den Würfel schon imaginär gebildet hat !

Da der Kubus aus 6 zusammengestellten Pyramiden besteht, wurden die obere Pyramide und die untere Pyramide am ersten Tag miteinander Verbunden. Gott selbst hat die Pyramide entworfen und wirkt dort, so wie in allem was später im ganzen Multiversum/Universum existiert.

Durch die Verbindung Himmel, Erde und Wasser ( 3 imaginäre Raum-Achsen ), entstand der erste Tag. Die Pyramiden wurde durch Gott selbst erschaffen und sind Gott selbst. Diese Pyramiden-Teilchen werden von Quanten-Physikern als Myon-Neutrinos bezeichnet, und bauen die ganze Struktur und Natur unserer Welt auf die als Bild ( Hologramm ) in Gott existiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_____

Somit gibt es und gab es vor dem materiellen physischen Universum mit festen Himmelskörper und biologischen Lebensformen, das spirituelle Universum !

Und genau diesen Aspekt beschreibt die Genesis ! Nur wurde dieses Wissen, aufgrund der kosmischen Zeitalter, den das ganze Universum und der Mensch durchläuft, in der physischen biologischen Form des Erdenmenschen wieder vergessen nur Eingeweihte besaßen noch das Wissen und mussten es dem Zeitgeist der menschlichen Evolution rhetorisch anpassen !

Wie es weiter geht mit der Genesis/Schöpfung beschreibe ich im nächsten Beitrag !

_______________

anno 31.03.2018 bei Jupiter aus dem Studium der Ur-Wissenschaft ( Hermetik, Gnosis ect. ) in den Jahren von 2013 bis 2018.

Zeichnungen bei Jupiter

Zitate aus dem Alten Testament:

  • Die Thora
  • Die Bibel

Die Umwandlung der Seele: Die Seele verwandelt sich in Licht, genauso wie ein Meteor der in die Erdatmosphäre eintritt und zu Licht wird

Licht und Dunkelheit sind Bestandteil der materiellen und kosmischen Welt, die meisten Menschen suchen das Licht und haben aufgrund ihrer langen Reise vergessen, das jenes äußere Licht, welches sie konsumieren, nicht ihr eigenes Licht ist. Hier liegt der Dialog der Dinge in der kosmischen Doppelnatur, die in fortschreitender Erkenntnis als NATURA EX SUPREME erfahren wird.

Das äußere Licht ist, genauso wie die äußere Dunkelheit ist ebenso Natur wie Welt. Doch das äußere Licht ist das Licht der Welt, des Kosmos, es wird denn Menschen bzw. die Seele im Menschen nicht erleuchten, wie viele irrationaler weise Denken, die „Innere Licht Werdung“ geschieht in der Alchemie der Seele, die sich ihr Karma entleert und so durch sukzessiv in ihren Inkarnationen in Kontemplation sich in Erkenntnis umwandelt, diese Erkenntnis wird in den mystischen und alchemistischen Lehren als Licht verstanden, da es die geistige Variante von Licht ist, quasi der Vater des stofflichen Lichtes des Feuers.

Ist die Seele soweit in den mentalen Plan eingerückt, wird sie nicht mehr die physische Variante „der körperliche Mensch“ benötigen, da das Licht gleich Erkenntnis Vermögen soweit gereift ist, das die Seele im mentalen Plan der kosmischen Räder, weiter reift bis sie jegliche Substanz aufgelöst hat und im „Namenlosen Sein“ ohne Rückstand und Mangel an sich, in sich selbst dem EINEN ( Plotin ) besteht.

anno 16.03.2018 bei Jupiter

Der Geist der unerklärlichen Wörter

Wenn wir ein Blatt Papier und einen Bleistift zur Hand nehmen und unsere Ideen, Gedanken und Phantasien in Worte kleiden, ergreifen uns Bewegungen die jene Gedanken-Emotion in symphonische Poesie umwandeln.

Wie es z.B. einst Goethe ergriffen hat, oder einen Einfluss auf die mystische Begabung eines Shakespeare hatte, wenn nicht gar ein Schiller die Kunst zu Dichten wusste.

Es ist die Numinose Kraft die wir respektvoll und unbewusst Intuition nennen. Es ist der Influxus der Geist und Materie im Heiligen Geist vereint, es ist die einsame und dunkle Erloschenheit in jener Nacht wenn die Sterne am Himmel funkeln und Mystiker, Dichter und Philosophen die geistige Spannweite durchbrechen und sich die Kraft via Wörter in unsere Welt ergießt und diese Welt formt.

Nicht weniger davon berührt sind jene Alchemisten und Philosophen die EX SPIRITUS IN NATURA denken und die wir als Naturwissenschaftler bezeichnen, jene werden vom gleicher ungeformten Kraft bewegt, wie diese Kraft alles bewegt und alles erschaffen hat, sie sogar ihren eigenen Namen den unaussprechlichen Logos erschaffen im Ewigen als den Ewigen Geist.

anno 14.03.2018 Jupiter

Gedankenbilder erschaffen unsere Realität: Eine Studie unserer Welt

Um das Thema Gedankenbilder aufzugreifen, müssen wir den Raum der Psychologie verlassen und erkennen, das Gedankenbilder, also Bilder unserer Gedanken, ein Werkzeug der Seele ist, nicht das Gehirn produziert diese Bilder.

Aber warum können diese Gedankenbilder nun unsere Welt erschaffen ?

Ganz einfach erklärt: Wenn wir eine Idee haben, also das Fundament eines Gedankens, dann werden wir, wie zum Beispiel ein Künstler, in der Fantasie solche Bildmuster zusammen bauen, das die Idee in die Realität umgesetzt wird.

Wenn wir das geschafft haben und alle Werkzeuge dafür verwendet haben, wird die Idee, zum Beispiel von einem Haus, auf dieser Welt existieren.

Doch auch negative Gedankenbilder, wie zum Beispiel Konflikt-Denken, Gier und Neid, speichern sich im Gedankenspeicher ab, und der Mensch muss diese Gedankenbilder zumeist verleben, es sei denn er löscht seinen Gedankenspeicher  zuvor.

Wie löscht man den Gedankenspeicher ?

Durch mehrere Arten der Meditation, Gebet und der Umsetzung von Ideen, Helfen der Hilfebedürftigen, sowie den intuitiven Geist folgen. Dabei wird der Gedankenspeicher gelöscht und die negativen Gedankenbilder werden gereinigt.

Doppelpyramide Erweitert (3)
Der Aufbau der Seele zeigt, wie die Seele aber auch die gesamte Natur funktionieren.

Über die Energie ( 4 ) wird die Kraft in Gedankenbilder geformt ( Seele + ) die Intuition wird die gespeicherten Gedankenbilder ( Seele – ) dann löschen, so ist es vom Vorteil, negativen Nachrichten und Konsumdenken nicht zuviel Aufmerksamkeit zu schenken, da solche Bilder sich schnell im Gedankenspeicher sammeln und durch Resonanz andere negative Gedanken anziehen.

Der große kosmische Gedankenspeicher, das morphogenetische Feld, wird je nach Masse der Gedanken der Menschen so reguliert, wie der Mehrheit der Menschen denken.

Wenn die Menschen auf Menschen hören, die eine große Position in der Gesellschaft einnehmen, wie Politiker, Religionsprediger, Wirtschaftsexperten oder Prominente, dann wird von den meisten Menschen, das Gedankenbild von solchen angeblich „großen Menschen“ übernommen, und bewirkt eine Kraft im kosmischen Gedankenspeicher, so das die Mehrheit der Gesellschaft nur die Gedanken der für ihn „großen Persönlichkeiten“ nachdenkt.

Würde die Mehrheit der Menschen nicht mehr auf die Worte der angeblich „großen Persönlichkeiten“ achten, sondern durch die Kraft des Denkens selbst die Gedanken und Intuitionen in der Welt bewirken, so würde sich der kosmische Gedankenspeicher umgehend verändern, und große Persönlichkeiten würde posthum ihre Macht verlieren, weil die von ihnen gedachten Bilder auf die Menschheit keine Wirkung mehr hätte.

Das heißt, die Menschen würden sich nicht mehr durch große Persönlichkeiten verführen lassen, ganz gleich wie toll und scheinbar vernünftig sich eine solche Rede der großen Persönlichkeiten anhören mag ! Die Worte würden keine Kraft mehr unter den Menschen bewirken, welche nun die eigenen Gedankenbilder formen und sie durch Intuition in die richtige Richtung leiten.

_______________________

Zitat aus dem Talmud:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

– mündliche Lehre der Gesetze und religiösen Überlieferungen des Judentums nach der Babylonischen Gefangenschaft –

____________

Aus dem Buch Hiob:

Da sprach der HERR zu dem Satan: Wo kommst du her? Der Satan antwortete dem HERRN und sprach: Ich habe das Land umher durchzogen. Der HERR sprach zu dem Satan: Hast du nicht acht auf meinen Knecht Hiob gehabt? Denn es ist seinesgleichen im Lande nicht, schlecht und recht, gottesfürchtig und meidet das Böse und hält noch fest an seiner Frömmigkeit; du aber hast mich bewogen, daß ich ihn ohne Ursache verderbt habe.
Der Satan antwortete dem HERRN und sprach: Haut für Haut; und alles was ein Mann hat, läßt er für sein Leben. Aber recke deine Hand aus und taste sein Gebein und Fleisch an: was gilt’s, er wird dir ins Angesicht absagen? Der HERR sprach zu dem Satan: Siehe da, er ist in deiner Hand; doch schone seines Lebens!

_____________

Erkenntnisse von Lothar W. Göring:

Erkenntnis

Ohne Aufnahme von Reizen in Form von Ur-Teilchen, gleich ob die Reize von der sogenannten Materie oder von Biologischen Systemen abgestrahlt werden, ist ein biologisches Leben nicht möglich. Nur ein Reiz in Form eines Ur-Teilchens, aus dem Umfeld kommend, gleich ob in einem Energiequant oder einem Quark frequenz- und amplitudenmässig manifestiert, ist in der Lage „geistiges“ sowie „biologisches Leben“ zu bewirken. Intuition, Eingebung, Träume, Phantasie, kurz: reale sowie nicht reale Gedankenabläufe können nur entstehen, wenn der Mensch von einem Reiz getroffen wird, der von außen kommt. Bewegung, gleich in welcher Form, materiell oder geistig, kann immer nur erzeugt werden durch etwas, das sich selbst in Bewegung befindet.

______________

 

Wir sehen also, das Gedankenbilder von uns selbst reguliert werden können, ohne das Nachdenken von anderen Gedankenbilder die jemand anders vorgedacht hat.

Nämlich: EIN-BILDEN und AUS-BILDEN !

Und wer war der erste Denker bevor das Universum gedacht und existent wurde ?

Der „Unbewegte Erstbeweger“ um es mit Aristoteles zu sagen !

anno 10.03.2018 bei Jupiter

Zitate:

  • Der Babylonische Talmud
  • Die Bibel
  • L.W.Göring – Das Phänomen „Leben“

The Space Cube with symbols showing the circulation of the Universe

~ Space-Cube ~

The space cube as a drawing!

Inserted in the space cube are the following symbols:

12 angles
– 12 zodiac signs
– 12 months
– 12 simple
– 7 doubles
– 3 mothers ((space – axes))
– All 4 directions
– All 4 times of the day
– The 22 Hebrew alphabet
– 10 Sephiroth

___________________

Raum-Kubus
Cube of Space with Symbols of the Univerese

The Old Testament states:

Gene 13,9-14,8

14 The Eternal said to Awram, after Lot had parted with him: „Lift up your eyes and look around, from the place where you are, towards midnight, towards noon, toward morning, and toward evening.“

In my research I recognize in Awram a concentration of Kether, or the right formation of Yakin. But what does it mean what God means to Awram with the 4 times of the day?

It is made aware of the 24-hour day, the mystic is here among other things to recognize that the day has 24 hours, as many hours, as the cube has 24 edge points. The day has a negative maximum point at 00 o’clock and a positive maximum point at 12 o’clock.

So means:

_ _ _
-> Around midnight = 00 o’clock
-> Towards morning = 6 o’clock
-> Around noon = 12 o’clock
-> Towards evening = 18 clock

So we can also integrate in parallel the 4 directions:

– Around midnight = north ((00 o’clock))
– Towards morning = east ((6 o’clock))
– Around noon = south ((12 o’clock))
– Towards evening = west ((18 o’clock))

While the 3 mothers manifest the being of the foundation in the foundation of creation, and the 7 doubles work on the creation structure, the 12 simple ones are the regulators of the world Yetzirah and Assjah. Thus with Eve the one of the formation is created and with the fall the integration into the world Assjah is created.
Another clue is the dialogue between God, Eve, and the serpent.
The story of Abraham or Awram revolves just like the Noah spot and the Tower of Babel in the world of Assjah in connection with Yetzirah (= morphogenetic field, Akashic record, ether).

If you sum up the 4 times of the day, this adds up to 60!

6+
12+
18+
24+
=
60

And if we take this sum x 24 we get out a sacred number!

60x
24
=
1440

The 1440 is a master number and gives in the checksum the 9, the highest number of one-row.

So the 1440 is related to Abraham and results in summing up the times of the day and directions.

Around midnight = north 00 o’clock
Towards morning = east 6 o’clock
Around noon = south 12 o’clock
Towards evening = west 18 o’clock

=

The sacred number 1440 ((9))
———–

The 9 is also the center of the space cube. Eight (8) corners + the center = 9.

The highest unknown GOD !

_________________

Time 7.03.2018 in the Education in the Years of 2012-2017

bibliography bei Jupiter

source disclosures:

  • Giovanni Grippo – Sepher Yetzirah

Die 12 Apostel JESU: Waren es Menschen oder sind es kosmische Krafteinheiten ?

Die 12 Apostel JESU wurde von Jesus selbst erwählt und sind Botschafter der Doktrin des kosmischen Jesus.

Jeweils in den vier Evangelien werden die Apostel mit wenig unterschiedlichen Zusatznamen erwähnt, aber meist übereinstimmend mit dem Hauptnamen beschrieben.

Die 12 Apostel sind:

  1. Simon Petrus
  2. Andreas
  3. Jakobus
  4. Johannes
  5. Philippus
  6. Bartholomäus
  7. Thomas
  8. Matthäus
  9. Jakobus, der Sohn des Alphäus
  10. Thaddäus
  11. Simon Kananäus
  12. Judas Iskariot

________________

Nun sind sich Theologen und Bibel-Exegeten meist darüber einig, das es sich grundsätzlich bei den Angaben der Namen der Apostel um Menschen handelt. Das gilt nicht nur für die 12 Apostel, sondern für fast alle Personen im Alten und Neuen Testament.

Das ist aber nur die materielle Auslegung der Bibel. Die tiefe Exegese die zur Mystik führt erkennt davon, das sämtliche Namen und Beschreibungen von Ortschaften, Gesetzen und Zahlenangaben ausdrücklich nur die kosmischen Gesetze gemeint sind, und jegliche Namen und Orte ect. nur als Metapher dienten des jeweiligen Zeitgeistes.

Und genauso sollten wir auch die Geschichte der 12 Apostel sehen.

Nun was hat das dann zu bedeuten für uns, was sollen wir mit Symbolen die etwas beschreiben ?

Was haben 12 Apostel und JESU für eine Bedeutung, warum 12 Apostel und nicht 11 oder 13 ?

Die 12 bestimmt aus er Geometrie im ganzen Universum die 12 Winkel des Raumes.

Es gibt 2 x 12 Tageslängen, die eine am 0-Punkt ( 24 Uhr nördliche Sonne Dunkel = Nacht ), die andere Tageslänge wird erreicht am 12- Punkt ( 12 Uhr Mittags südliche Sonne Hell = Tag ).

Zusammen ergibt 2 x 12 = 24 irdische Tagesstunden. Diese 24 Tagesstunden stehen im direkten Zusammenhang mit den 24 Eckpunkten des Raumwürfels.

Aus der Astrologie, die ebenfalls ein Teilbereich der Mystik ist, wissen wir von 12 Sternzeichen, diese werden wiederum den 12 Monaten zugeschrieben und auch den 12 körperlichen Organen.

Es gibt 12 Einfache Buchstaben im hebräischen Alphabet.

Dann gibt es noch die 12 Stämme Israels und eben die 12 Apostel um die es hier geht.

Nun können wir uns schon intuitiv Denken, das die 12 Apostel bestimmt keine Menschen darstellen sollen, die auf einen Prediger gehört hätten, sondern vielmehr wird hier im NEUEN TESTAMENT die CHRISTUS-KRAFT beschrieben, wie sie in der universellen Matrix der schöpferischen Buchstaben und Zahlen-Dimension wirkt und wie der materiell-inkarnierte Mensch wieder die Materie über die Zahlen-Dimension verlassen kann um in die Geist-Dimension zu werden. Die Zahlen-Dimension wird in der jüdischen Mystik als Yetzirah beschrieben und die Geist-Dimension als Aziluth.

Nun kann man von daher auch die 12 Apostel ebenso wie die 12 Sternzeichen und 12 Einfachen des hebräischen Alphabets mit den 12 Winkel des schöpferischen universellen Raumwürfels verbinden um die zu verstehen wie die Raum-Matrix des Universums funktioniert.

photo_00525

_____________

Wir sehen das die 12 Apostel den 12 Winkeln des Raum-Würfels bzw. des Raum-Universums, in dem der Mensch lebt als biologischen Einheit.

Und wir sehen das JESU die 13 symbolisiert, als Zahl der Vollkommenheit ! Den Mittelpunkt der neutralen Energie, die aus der der Geist-Dimension in die schöpferische und kreative Raum-Matrix einwirkt.

Nun der werde ich die 12 Winkel des Universums mit den 12 Einfachen des hebräischen Alphabets zusammen mit den 12 Apostel aufzählen wie in der Zeichnung im Raumwürfel zu sehen ist !

Apostel, Buchstabe und Winkelrichtung:

  1. Simon Petrus = Heh = nordöstlicher Winkel
  2. Andreas = Waw = südöstlicher Winkel
  3. Jakobus = Zajn = obenöstlicher Winkel
  4. Johannes = Het = untenöstlicher Winkel
  5. Philippus = Tet = obennördlicher Winkel
  6. Bartholomäus = Jod = untennördlicher Winkel
  7. Thomas = Lamed = nordwestlicher Winkel
  8. Matthäus = Nun = südwestlicher Winkel
  9. Jakubus Alphäus = Samek = obenwestlicher Winkel
  10. Thaddäus = Gajn = untenwestlicher Winkel
  11. Simon Kananäus = Tzaddi = obensüdlicher Winkel
  12. Judas Iskariot = Qoph = untensüdlicher Winkel

Buchstabe, Sternzeichen und Monat:

  1. Heh = Widder = März
  2. Waw = Stier = April
  3. Zain = Zwillinge = Mai
  4. Het = Krebs = Juni
  5. Tet = Löwe = Juli
  6. Jod = Jungfrau = August
  7. Lamed = Waage = September
  8. Nun = Skorpion = Oktober
  9. Samek = Schütze = November
  10. Ain = Steinbock = Dezember
  11. Tzaddi = Wassermann = Januar
  12. Qoph = Fische = Februar

____________

Der profunde Kenner und Meister der Astrologie kann nun so die 12 Apostel mit den 12 Sternzeichen gleichsetzen und zu in der Lehre der vier Evangelien und insgesamt des NEUEN TESTAMENTS zu weiteren Schlüsseln gelangen, die erst mit dieser Kombination zu entschlüsseln sind.

Es steht natürlich außer Frage, das die VIER EVANGELIEN die VIER ECKEN des Raum-Würfels bzw. des schöpferischen Universums symbolisieren.

Diese vier ( 4 ) Eckpfeiler verbinden dann wieder die 24 Eckpunkte welche durch 2 x 12 Tageslängen geteilt sind.

Im nordischen Runen Alphabet werden diese 24 Eckpunkte durch die 24 Hauptrunen ( geometrische Zeichen ) dargestellt, dazu werde ich aber separat einen Beitrag schreiben.

Auch aus der neuzeitlichen Wissenschaft, welche aus den Ur-Mysterien ein Teilbereich darstellt, kennen wir das kosmische Polargitter in 12 Einheiten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Polarkoordinaten

_________________________________

Wir sehen als das die 12 Apostel keine Menschen waren, sondern Krafteinflüsse des Universums sind, die direkt auf uns, da wir Menschen ebenfalls in die Würfel-Matrix integriert sind, auf uns Einwirken. Und wir bei bestimmter Anwendung der 12 Symbole unser Leben bzw. die Geist-Seele verändern können um nicht mehr in der materiellen Dimension eingeschränkt zu sein und in die höher schwingenden Dimensionen einzugehen.

_____________

anno 6.03.2018 bei Jupiter aus dem Studium der Bundeslade und Hermetik in den Jahren von 2011 bis 2018.

Literatur Quellen:

  • Bibel
  • Giovanni Grippo – Das Sepher Yetzirah
  • Papus – Die Kabbala

 

Templer, Bundeslade und Atlantis: Die Wiederentdeckung

Im letzten Kapitel der Reihe: Templer, Bundeslade und Atlantis – Die Wiederentdeckung, wird der Ort beschrieben, wo die Bundeslade im 20. Jahrhundert gefunden wurde und warum der Inhalt nun für die Menschheit, die sich nun in einem Wandel seit 2012 befindet, sehr wichtig ist.

 

*** Apokalypse Seele ***

Das A-Omega Projekt/Enthüllung einer Wahrheit

Die Wiederentdeckung

Wieder durch eine Intuition, die bewirkt wurde durch einen Reiz aus dem „Kosmischen Geistfeld“ bei einem heute lebenden Menschen, wurden die Unterlagen der Templer, die 1313 in einem unterirdischen Raum einer Burg eingelagert worden waren, wiedergefunden. Diese Intuition hatte der Forscher und Wissenschaftler Roger LHAMOY.

Intuitiv erhielt er den Auftrag, in der verfallenen Templerburg Gisor, die zwischen Paris und Rouen liegt, nach dem „Heiligen Gral“ zu graben, den die Templer in einer Grotte unter der Burg eingegraben hatten.

Im Jahre 1946, nach Beendigung des 2. Weltkrieges, begann er mit der Grabung. Nachdem er monatelang gegraben hatte, entdeckte er in über 30 m Tiefe behauene Steine. Als ein Teil der Steine weggeräumt war, lag eine große unterirdische Halle frei.

An den Wänden der Halle standen große Jesus-Statuen sowie Statuen der 12 Apostel.

Den Mittelraum dieser halle füllten 19 steinerne Sarkophage, die, wie wir heute wissen und wie aus den Unterlagen hervorgeht, die gleichen waren wie diejenigen, die in Jerusalem ausgegraben wurden. In einem Nebenraum standen, in drei 10er Reihen aufgestellt, 30 Truhen, die alle 2,5 m lang, 1,8 m hoch und 1,6 m breit waren. In diesen 30 Truhen befanden sich, wie uns heute bekannt, die Übersetzungen und Niederschriften der Templer.

LHAMOY kam jedoch nicht mehr dazu, die Sarkophage oder die Truhen zu öffnen. Militär und Geheimdienst schirmten, nachdem LHAMOY in die Grotte gestiegen war, die Fundstelle sofort ab, und der Fund wurde zum Staatsgeheimnis erklärt.

Diese Aussage wurde dem Autor mündlich von der Person mitgeteilt, von der der Autor die Unterlagen erhalten hat, auf deren Grundlage dieses Buch und andere Bücher entstanden sind und entstehen werden. Weitergehende Überprüfungen bestätigen den Sachverhalt, wobei Auskünfte von kompetenten Regierungsstellen nicht gegeben bzw. schriftliche Anfragen mit „Sachverhalt nicht bekannt“ beantwortet wurden.?

Dass die Ausgrabung 1946 stattgefunden hat, ist jedoch von vielen damals lebenden Personen bestätigt worden. Denn dieses Gebiet war zu diesem Zeitpunkt für alle Privatpersonen absolut gesperrt. Zwischenzeitlich existiert über diesen Sachverhalt vereinzelt Literatur.

Warum und auf welchem Wege der Autor die Unterlagen erhalten hat, soll bei dieser Niederschrift vernachlässigt werden, da in mehreren Büchern, jeweils sachbezogen, auf diesen Vorgang noch näher eingegangen wird. Nach einer persönlichen Aussage der Person, die dem Autor die Unterlagen übergab, sowie aufgrund von eigenen Recherchen wissen wir heute, dass ein Teil der damals ausgegrabenen Sarkophage und Truhen sowie Beiwerk im Besitz des Vatikans ist. Da dieses Geschehen, das auch in den dem Autor übergebenen Unterlagen beschrieben wird, für die Offenlegung des „A-Omega-Projekt“ – mit dieser Überschrift sind die gesamten Unterlagen betitelt – unrelevant ist und der Autor zur Zeit nur den Auftrag erhalten hat, das Grundlagenwissen des „A-Omega-Projektes“ offen zu legen, soll hier nicht näher auf dieses Detail eingegangen werden.

L.W.Göring

________

Auf dem Wege welche L.W.Göring die Unterlagen erhalten hat und wie die Pyramidenkraft telepathisch funktioniert, wird zu einem späteren Zeitpunkt offengelegt.

So also verlief die Geschichte der Bundeslade die alles Wissen des Kosmos und Gott beinhaltet, über die Menschheits-Epoche von Atlantis über die Templer bis zur heutigen Zeit wird dieser große Wissensschatz von Eingeweihten Menschen gehütet, und erst seit den 6oer Jahren des 20. Jahrhunderts wieder für die Menschheit offengelegt unter anderem durch L.W.Göring der den wissenschaftlichen Teil der Bundeslade mit einem Kreis von Wissenschaftlern untersuchte, weil die Menschheit nun die Reife erlangt hat die kosmischen Gesetze zu verstehen in dem Gottes Gedanke wirkt um zur geistigen Menschheit zu aufzusteigen.

anno 3.03.2018 Jupiter

Text bei L.W.Göring – Apokalypse Seele – Da A-Omega-Projekt/Enthüllung einer Wahrheit