Warum können wir im Regen stehen und sagen es ist Trocken ?

Das ist eine interessante Frage. Die meisten Menschen würden sagen wenn sie im Regen stehen, und ich sie fragen würde ist es trocken oder nass ? Es ist Nass ! Es regnet doch !

In erster Linie ist das richtig, aber ich meine mit meiner Frage, warum können wir mitten im Regen stehen und trotzdem sagen: Es ist Trocken ! Auch wenn es den realen Vorgang des Wetters widersprechen würde.

Es ist doch schon erstaunlich, das wir überhaupt sagen können. Es ist Trocken, obwohl wir im Regen stehen.

Denn unser Körper wird trotzdem nass, er bleibt nicht trocken, so wie wir es sprechen könnten.

Was bedeutet das nun, und worauf will ich hinaus ?

Die Sprache wird über die Gedanken reguliert, der Gedanke kann somit auch eine andere Realität formen, als die Welt die den physikalischen Naturgesetzen entspricht.

Das bedeutet also, unsere Sprache ( Allgemein ) und die Gedankenwelt ( Fantasie ) ist somit nicht an die Welt der physikalischen Naturgesetze gebunden, die wir als einzige Realität akzeptieren.

Bedeutet das etwa, das unsere Sprache sowie unsere Gedanken aus einer anderen Dimension stammen ?

Ja, die Gedanken und die damit verbundene Sprache sind in einer höheren Dimension angesiedelt, als die Welt der Form und des Gegenstandes. 

Unsere biologischer Körper wurde aus der Stofflichkeit der unseren entsprechenden Naturgesetzen gebaut, welche aber aus der Dimension der Gedanken geformt wurde.

Die Seele, die die Gedanken formiert, kann sich durch die Stimme und Sprache in unserer Welt über die Naturgesetze erheben, und ist nicht an die vier elementaren Grundeigenschaften der Natur gebunden, nur durch den Körper, aber der die Sprache selbst nicht, da sie ein Werk aus der geistigen Dimension ist.

Wir Menschen formen ja auch unsere Idee in Gedanken und bauen diese dann in Welt als Gegenstand auf, z.B. wenn wir ein Haus bauen oder den Garten Gestalten oder durch wir die Kunstgeschichte betrachten sowie sämtliche Erfindungen. All diese Dinge stammen aus der Dimension des Geistes, wo die Seele agiert und formiert durch Gedanke und Sprache die Dinge in der Welt. Der biologische Körper, macht dann die handwerklichen Dinge und fügt die stofflichen Bauteile ( Wasser, Stein, Metall oder Holz ) für unsere Idee zusammen.

Deshalb können wir sagen: Es ist trocken, obwohl wir im Regen stehen ! Und können durch die Dimension des Geistes, den kausalen Grundeigenschaften der Natur widersprechen, obwohl unser Körper im Regen nass werden würde, denn der biologische Körper ist aus der Stofflichkeit aus unserer Welt ( Natur: Wasser, Elemente, Stein, Holz ect. ) geformt, die Seele bewegt den Körper nur, ist aber nicht an den Körper gebunden. 

Die geistige Dimension baut die Dimension der Natur auf. So wurde das ganze physikalische Universum erschaffen, da werden die Physiker mit der Suche nach einem Elementar-Teilchen nie ihre Endgültige Formel/Theorie für das Universum finden, weil es aus einer anderen Dimension erschaffen wurde.

________________

anno 14. Oktober. 2017

Jupiter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.