Freitag der 13. Oktober und Stürme ! Zufall ?

Freitag der 13 ist in der Gesellschaft mysteriöser Tag bekannt.

Nun habe ich aber eine Entdeckung gemacht, die aus einem nahen wissenschaftlichen Themen-Gebiet stammt, aus der Chronik der Stürme welche mit der Meteorologie zu tun hat.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen: Nämlich das der größte Teil der bekannten Sturm-Winter meistens ein Freitag der 13. Oktober voraus ging. Die Mystik ist also auch in Wetter-Phänomenen und deren Zirkulation zu entdecken.

_

_

_

  • Freitag den 13. Oktober. 1961 —> ( Es folgte ein Sturmwinter 1961/1962 der aufgrund von zwei Orkantiefs Mitte Februar 1962 in die Geschichte einging. Es gab schwere Verwüstungen in den Wäldern ! Eine historische Jahrhundert-Flut tötete in Norddeutschland über 300 Menschen, es gab in ganz Mitteleuropa schwere Sturmschäden ! )
_
_
_
 
  • Freitag den 13. Oktober. 1967 —> ( Zuvor schon im Februar/März des Jahres 1967 heftige Sturm/Orkanserie und Mitte Oktober der Skane-Orkan mit Verwüstungen in Nordeuropa. Mitte Januar 1968 neuer Orkan und weitere Stürme über Nordeuropa ! )
_
_
_
 
  • Freitag den 13. Oktober. 1972 —> ( Jahrhundert-Orkan raste am 13. November. 1972 über West- und Mitteleuropa mit über 70 Toten und Schäden in Mrd. Höhe. Wälder wurden entwurzelt und Kirchtürme brachen ab ! Am 2/3. April. 1973 neuer Orkan in Holland und Deutschland mit über 10 Toten und hohen Schäden ! )
_
_
_
 
  • Freitag den 13. Oktober. 1989 —> ( Orkanwinter 1989/1990 ! Rekordwärme und Sturm/Orkan in Westeuropa Mitte Dezember 1989. Ab Ende Januar dann mit dem Orkan Daria Fortsetzung einer Jahrhundert-Orkanserie mit 140 bis 200 Km/h und Berge bis 285 Km/h ! ( Hertha, Vivian und Wiebke ) die sogar 1961/1961 und 1966/1967 übertrifft ! Über 250 Tote in Europa und über 120 Millionen Festmeter Sturmholz wurden in Europa geworfen, die Schäden lagen bei über 15 Mrd. Höhe ! ). Der Winter 1989/1990 war mit +3,6 Grad ein Supermild-Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnung !
_
_
_
 
  • Freitag den 13. Oktober. 2006 —> ( Sturm/Orkanwinter ! Rekordwärme von Herbst/Winter 2006/2007, es beginnt bereits Ende Oktober mit Sturm, bevor Anfang Dezember ein neuer Sturm aufzieht, und bevor ab Ende Dezember 2006 bis Ende Januar 2007 eine Sturm/Orkanserie über West/Mittel und Nordeuropa hereinbricht ! Vier Orkane ziehen über Europa. Der Orkan Per am 13/14. Januar entwurzelt in Schweden ganze Wälder ! Der Höhepunkt wird mit Orkan Kyrill 18/19. Januar. 2007 erreicht ! Er entwurzelt über 60 Mio. Festmeter Sturmholz in Europa und es sterben über 45 Menschen, mit am schlimmsten wird NRW betroffen, im Sauerland werden 15 Mio. Festmeter Sturmholz geworfen ! Der Winter 2006/2007 war der wärmste in der Geschichte der Wetteraufzeichnungen mit +4,2 Grad ( 1961-1990 ) !
_
_
_
 
 
  • Freitag den 13. Oktober. 2017 —> ( Erste heftige Herbststürme ziehen ungewöhnlich früh über Mitteleuropa, der erste sogar um Mitte September, beide Herbststürme forden 12 Toten und Schäden in Millionen Höhe ! Auch heftige Regenfälle waren mit den Sturmtiefs in Verbindung ! Generell herrscht eine lebhafte stürmische Westlage dazu bahnt sich nun rekordverdächtiges warmes Oktober-Wetter an ! Am 28/29. Oktober 2017 kam der nächste Sturm mit Orkanböen über Nord- und Osteuropa, in Deutschland gab es viele Sturmschäden und einige Tote sowie in Polen und Tschechien. Wie viel wird noch an Sturm/Orkan 2017/2018 folgen ?
 
_________________
_________________
_________________
 
 
Auch der 13. Oktober 1978 war ein Freitag, und es gab heftige Schneestürme in Norddeutschland 1979 im folgenden Winter !
 
Wieso folgten auf einen Freitag den 13. Oktober gleich fünf heftige Sturm- und Orkanwinter mit Jahrhundert-Orkanen ?
_
_
_
 
Woher kommt die Legende um Freitag den 13 eigentlich ?
________________________________________________________________
 
 
Aufgrund eigener Forschung in diesem Themen-Gebiet, weis ich das es mit der Verbannung der Templer im Jahre 1307 wegen Ketzerei zu tun hat. Der König von Frankreich Philipp der Schöne ( IV ) hatte sich bei den Templer verschuldet und wollte mit Lügen und List die Templer in Frankreich stürzen, die bis dahin Europa beherrschten.
 
Mit Hilfe des Papstes Clemens V. sollten die Templer am 13. Oktober. 1307 zum Tode auf dem Scheiterhaufen verurteilt werden. Vielen Templern gelang aber die Flucht nach Schottland und Amerika ! Trotzdem wird dem Templer-Großmeister Jacques de Moley nachgesagt, nach dem er gefoltert wurde durch die Inquisition, das er die römisch-katholische Kirche und dem König von Frankreich verfluchte, worauf auch beide ( Papst und König ) nach dem Jacques de Moley im März. 1314 auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, starben !
 
Das Datum Freitag der 13 bezieht also in erster Linie auf einen Oktober ! Und hat aber auch schon vor der Legende um die Templer eine hohe mystische Bedeutung in der pythagoräischen und ägyptischen Mystik ! Eigentlich in jeder antiken Mystik !
 
Nimmt man mal das Jahr 1307 wo an einem Freitag den 13. Oktober die Templer verbannt wurden und ordnet diese Zahl in einer anderen Reihenfolge, so können wird auch das Jahr 1703 erhalten !
_
_
_
 
Und was war nochmal 1703 ?
________________________________
 
Da war doch die größte uns bekannte Orkanserie über Europa die sogar die Orkanserie 1990 und 1999 bei weitem übertraf ! Mit einem schrecklichen Orkan am 8. Dezember. 1703 und Orkanböen über 250 Km/h im Westeuropa !
_
 
Der 13. Oktober scheint nicht nur etwas mit den Templern zu tun zu haben, sondern auch mit heftigen Wetter-Phänomenen !
_
 
Zudem steht die 13 für Vollkommenheit !
_
 
Ok jetzt kann man denken, dass das Zufall wäre, nun wissen wir das es keine Zufälle gibt in der Natur und im morphogenetischen Feld. Aber das es vor den größten Orkanserien Europas einen Freitag den 13. Oktober gab ist schon außergewöhnlich, sowie vor einem Jahrundert-Schneesturmwinter 1978/1979 !
_
 
 
Dieses Jahr haben wir wieder Freitag den 13. Oktober !
_____________________________________
Geschrieben anno 12/13 und 31. Oktober. 2017
von
Jupiter
Werbeanzeigen

Warum können wir im Regen stehen und sagen es ist Trocken ?

Das ist eine interessante Frage. Die meisten Menschen würden sagen wenn sie im Regen stehen, und ich sie fragen würde ist es trocken oder nass ? Es ist Nass ! Es regnet doch !

In erster Linie ist das richtig, aber ich meine mit meiner Frage, warum können wir mitten im Regen stehen und trotzdem sagen: Es ist Trocken ! Auch wenn es den realen Vorgang des Wetters widersprechen würde.

Es ist doch schon erstaunlich, das wir überhaupt sagen können. Es ist Trocken, obwohl wir im Regen stehen.

Denn unser Körper wird trotzdem nass, er bleibt nicht trocken, so wie wir es sprechen könnten.

Was bedeutet das nun, und worauf will ich hinaus ?

Die Sprache wird über die Gedanken reguliert, der Gedanke kann somit auch eine andere Realität formen, als die Welt die den physikalischen Naturgesetzen entspricht.

Das bedeutet also, unsere Sprache ( Allgemein ) und die Gedankenwelt ( Fantasie ) ist somit nicht an die Welt der physikalischen Naturgesetze gebunden, die wir als einzige Realität akzeptieren.

Bedeutet das etwa, das unsere Sprache sowie unsere Gedanken aus einer anderen Dimension stammen ?

Ja, die Gedanken und die damit verbundene Sprache sind in einer höheren Dimension angesiedelt, als die Welt der Form und des Gegenstandes. 

Unsere biologischer Körper wurde aus der Stofflichkeit der unseren entsprechenden Naturgesetzen gebaut, welche aber aus der Dimension der Gedanken geformt wurde.

Die Seele, die die Gedanken formiert, kann sich durch die Stimme und Sprache in unserer Welt über die Naturgesetze erheben, und ist nicht an die vier elementaren Grundeigenschaften der Natur gebunden, nur durch den Körper, aber der die Sprache selbst nicht, da sie ein Werk aus der geistigen Dimension ist.

Wir Menschen formen ja auch unsere Idee in Gedanken und bauen diese dann in Welt als Gegenstand auf, z.B. wenn wir ein Haus bauen oder den Garten Gestalten oder durch wir die Kunstgeschichte betrachten sowie sämtliche Erfindungen. All diese Dinge stammen aus der Dimension des Geistes, wo die Seele agiert und formiert durch Gedanke und Sprache die Dinge in der Welt. Der biologische Körper, macht dann die handwerklichen Dinge und fügt die stofflichen Bauteile ( Wasser, Stein, Metall oder Holz ) für unsere Idee zusammen.

Deshalb können wir sagen: Es ist trocken, obwohl wir im Regen stehen ! Und können durch die Dimension des Geistes, den kausalen Grundeigenschaften der Natur widersprechen, obwohl unser Körper im Regen nass werden würde, denn der biologische Körper ist aus der Stofflichkeit aus unserer Welt ( Natur: Wasser, Elemente, Stein, Holz ect. ) geformt, die Seele bewegt den Körper nur, ist aber nicht an den Körper gebunden. 

Die geistige Dimension baut die Dimension der Natur auf. So wurde das ganze physikalische Universum erschaffen, da werden die Physiker mit der Suche nach einem Elementar-Teilchen nie ihre Endgültige Formel/Theorie für das Universum finden, weil es aus einer anderen Dimension erschaffen wurde.

________________

anno 14. Oktober. 2017

Jupiter